Agnese
Cornelio

Regisseurin

 *1978 in Bologna, hat in Bologna, Rom, Berlin und Antwerpen Theater und Regie studiert. 2003 kam sie als Stipendiatin der Universität der Künste UdK Berlin nach Deutschland, anschließend war sie Regieassistentin am Theater Basel und an den Münchner Kammerspielen. 2009 machte sie ihren Master in „Advanced Performance and Scenography Studies“ am Kunstcampus de Singel in Antwerpen, wo sie verschiedene Projekte entwickelte. 2010 eröffnete ihre Inszenierung „Verbrennungen“ von Wajdi Mouawad das Nuovo Teatro Nuovo in Neapel. Zuletzt inszenierte sie „Kasimir und Karoline“ in Piacenza.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum