Akin E.
Sipal

Autor

Akin E. Şipal, *1991 in Essen, studiert Film an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Für sein erstes Theaterstück „Vor Wien“ gewann er den bundesweiten Wettbewerb „In Zukunft“, für „Santa Monica“ erhielt er den Förderpreis Literatur der Kulturbehörde Hamburg. Akin E. Şipal ist als Drehbuchautor an diversen Kurz- und Langfilmen beteiligt, die auf verschienenen Festivals, u. a. dem Festival des Films du Monde de Montréal (Prix du Jury für „The Bicycle“), Internationale Hofer Filmtage, Internationales Kurzfilmfestival Hamburg und Dok Leipzig zu sehen waren. Sein Essayfilm „Baba Evi“ hatte 2016 auf der Dokfilmwoche Hamburg Premiere. Sein drittes Theaterstück, „Kalami Beach“, war ein Auftragswerk für das Nationaltheater Mannheim und wurde dort zur Eröffnung der Spielzeit 2016/2017 uraufgeführt. Am Theater Bremen entstand 2015 in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Selen Kara und dem Musiker Torsten Kindermann „Istanbul“, ein Liederabend über Sezen Aksu. In der Spielzeit 2016/2017 war Akin E. Şipal Hausautor am Nationaltheater Mannheim. In der Spielzeit 2017/2018 ist er als Gastdramaturg und Author in Residence am Theater Bremen, wo auch sein neues Stück „Ein Haus in der Nähe der Airbase“ im Februar 2018 von Frank Abt uraufgeführt wird.