David
Foster Wallace

Autor

(*1962, †2008) studierte Englisch, Philosophie und Mathematik, begann eine Karriere als Tennisprofi, machte sich aber schließlich einen Namen als einer der einflussreichsten und zugleich innovativsten Autoren seiner Generation. Mit dem Roman „Unendlicher Spaß“ („Infinite Jest“) gelang ihm 1996 der Durchbruch als Romanautor. Seine Themen waren die Identitätssuche des modernen Menschen und der Wunsch des Individuums nach Kommunikation, Zugehörigkeit und Lebensinhalt. Dabei zeigte er großes Gespür für den Jargon des Alltags. Zuletzt unterrichtete Foster Wallace Creative Writing am Pomona College in Claremont, Kalifornien. Seit vielen Jahren unter Depressionen leidend, nahm sich David Foster Wallace am 12. September 2008 in seinem Haus in Kalifornien das Leben. Am Schauspielhaus Bochum hatte „Kurze Interviews mit fiesen Männern“, entstanden nach seinen Kurzgeschichten, im Mai 2013 Premiere im Theater Unten.