Dennis
Kelly

Autor

Dennis Kelly (*1968 in London) gehört zu den bekanntesten britischen Autoren und schreibt für Theater, Hörfunk und Fernsehen. Er studierte Drama und Theater am Londoner Goldsmiths College. Sein erstes Stück „Schutt“ entstand 2002 im Rahmen des National Theatre Studio Programms für junge Autoren (UA 2003 in London). Es folgten zahlreiche weitere Dramenveröffentlichungen, u. a. „Osama der Held“, ausgezeichnet mit dem Meyer-Whitworth Award 2006, „Nach dem Ende“ (DE 2007 am Deutschen Theater Berlin) und das Jugendstück „DNA“. „Waisen“, uraufgeführt 2009 im Rahmen des Edinburgh Festivals, wurde mit dem Fringe First und dem Herald Angel Award ausgezeichnet. 2009 wurde Dennis Kelly in der Kritikerumfrage von Theater heute zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres gewählt. Außerdem schreibt Dennis Kelly für das Fernsehen, u. a. als Koautor der Sitcom „Pulling“ (BBC3), 2008 nominiert für den BAFTA und 2009 ausgezeichnet mit dem South Bank Award sowie dem British Comedy Award. Sein Hörspiel „The Colony“ wurde 2004 beim Prix Europa als das Beste Europäische Hörspiel ausgezeichnet. Auf Deutsch wurde es 2006 vom WDR produziert (Ursendung: 15.02.2006, R: Petra Feldhoff).
 
Am Schauspielhaus Bochum stand „DNA“ in der Spielzeit 2013/2014 auf dem Spielplan, „Waisen“ hatte in der Regie von Leonard Beck im Mai 2016 Premiere im Theater Unten.