Mina
Novakova

Dramaturgie / Produktionsleitung

*1985 in Sofia, Bulgarien, studierte Medienwissenschaft, Anglistik, BWL, Theaterwissenschaft und Szenische Forschung an der Ruhr-Universität Bochum und Arts du Spectacle an der Université X Paris. Seit 2008 arbeitet sie in den Bereichen Produktionsleitung, Dramaturgie, Übersetzung, Performance / Tanz und Künstlerische Leitung. Mina Novakova hat eigene interdisziplinäre Projekte entwickelt: „LOSIGKEIT“ (Performance, 2014), „ich bin ich und bin der andere“ (Lecture Performance, 2015), „iSMUGGLE“ (Interaktive Videoinstallation, 2016). Außerdem hat sie als Performerin bei Projekten anderer Künstlern mitgewirkt u. a. bei Anna Kpok, Claire Astruc (Soif Compagne, Paris). Darüber hinaus war sie von 2008 bis 2014 als Regie- und Produktionsassistentin, Produktionsleiterin und Übersetzerin bei mehreren Projekten der freien Stuttgarter Theatergruppe TARTproduktion auf internationaler Ebene tätig. Die mit TART realisierten Projekte wie „Die Hamletmaschine“ (2008), „Fuck you, Eu.ro.Pa!“ (2009), „Faust-Exhausted“ (2013) waren multinationale Koproduktionen u. a. mit dem Theater Rampe Stuttgart, Theater SFUMATO Sofia, Schlachthaus Bern, Nationaltheater Radu Stanca Sibiu. Die dadurch akkumulierten Erfahrungen im Bereich des interkulturellen Austauschs führten zur Zusammenarbeit mit kainkollektiv, wo sie seit März 2016 die Produktionsleitung und Dramaturgie übernommen hat. Seit 2016 arbeitet sie außerdem bei LindyPott e.V.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Dramaturgie, Produktionsleitung in „Hagar