Mahir
Günsiray

Regisseur

wurde in Istanbul geboren. Er stammt aus einer bekannten türkischen Schauspielerfamilie. Nach seinem Abschluss an einer Schauspielschule in der Türkei machte er seinen Masterabschluss in Regie an der Universität Leeds, Großbritannien und studierte an der Fakultät für bildende Künste an der Mimar Sinan Universität Istanbul. Er lehrte Bewegung, Improvisation, Schauspiel und Regie an den Fakultäten für Theater und darstellende Künste an verschiedenen Universitäten. 1986 begann er als Schauspieler am türkischen Staatstheater zu arbeiten und gründete 1996 in Istanbul die freie Theatergruppe Tiyatro Oyunevi, mit der er als Regisseur zahlreiche Stücke und Romanbearbeitungen inszenierte, in denen er teilweise auch selber mitspielte. Darunter “Mann ist Mann” von Brecht, “Die Zofen” von Genet und “Don Quixote” von Cervantes. Seine letzte Produktion “Waiting...” entstand als Koproduktion mit dem internationalen Seas-Festival und wird in verschiedenen europäischen Hafenstädten gezeigt.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Regie in „Faust