AKTION: GOLDENES TUCH

Mit einem Spendenaufruf an alle Besucher*innen des Theaters unterstützt das Ensemble des Schauspielhauses Bochum seit Dezember 2015 in der Vorweihnachtszeit Projekte von Initiativen und Vereinen der Bochumer Flüchtlingsarbeit. In diesem Jahr sammeln Ensemblemitglieder ab dem 3. Dezember nach den Nachmittags- und Abendvorstellungen für verschiedene Hilfsinitiativen in Bochum.

Vom 3. bis zum 9. Dezember sammeln wir für:
RESQSHIP e.V.
RESQSHIP wurde im Juni dieses Jahres mit viel Bochumer Initiative gegründet. Ziel des Vereins ist es, mit einem geeigneten Schiff der humanitären Katastrophe im Mittelmeer entgegenzuwirken. RESQSHIP vereint eine Gemeinschaft aus freiwilligen ehrenamtlichen Helfer*innen, von welcher bereits ein Großteil seit 2015 im zentralen Mittelmeer im Einsatz ist.

Weltweit sind mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, unfreiwillig ihre Heimat zu verlassen und an einem anderen Ort Zuflucht zu suchen. Sie fliehen vor Kriegen, Verfolgung und Gewalt, Hunger und Perspektivlosigkeit. Eine der gefährlichsten und tödlichsten Fluchtrouten führt die Menschen über das zentrale Mittelmeer von der libyschen Küste an das europäische Festland. Im Jahr 2017 sind bereits mehr als 2.925 Menschen bei ihrer Flucht über das Mittelmeer ums Leben gekommen. Bei einer hohen Dunkelziffer müssen wir von weitaus mehr Todesopfern ausgehen.

Die meisten Gründungsmitglieder des Vereins haben bereits an Einsätzen vor Ort mitgewirkt. Sie kennen die Abläufe an Bord und die Zustände auf den Schlauchbooten. Diejenigen Menschen, die die Überfahrt überleben, sind in sehr schlechter physischer und psychischer Verfassung. Nahezu alle Geretteten berichten von der katastrophalen Situation in Libyen – von Folter und sexuellem Missbrauch, den Internierungslagern und der willkürlichen Gewalt im Land.

Im Rahmen der Aktion „Goldenes Tuch“ bittet RESQSHIP um Spenden für ein geeignetes Schnellboot, das an Bord eines jeden Rettungsschiffs benötigt wird und Voraussetzung für die Rettung der Menschen im Einsatzgebiet ist. Der Preis für ein solches Boot für den Erstkontakt mit den Flüchtenden und das Abbergen aus den überfüllten Schlauchbooten liegt bei etwa 19.500€.

Um das Vorhaben umsetzen zu können, ist der Verein in den Gründungsstädten Bochum, Freiburg und Hamburg aktiv. Hinzu kommen mittlerweile auch Unterstützer*innen in Köln, Düsseldorf, Hamm und aus weiteren Teilen NRWs.

Die Fortschritte der Arbeit, die Situation im Mittelmeer und die Menschen im Verein werden im Internet und in den Sozialen Medien dokumentiert. Wenn Sie Ihr Wissen vertiefen, sich im Verein engagieren oder ihn dauerhaft mit einer Spende unterstützen möchten, besuchen Sie gerne die Webseite.

Die Crewmitglieder und freiwilligen Helfer*innen arbeiten ehrenamtlich. RESQSHIP finanziert sich ausnahmslos durch private Spenden. Deswegen bitten der Verein um Ihre Mithilfe!

RESQSHIP e.V. 
www.resqship.org

Spendenkonto:
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE18 4306 0967 2070 814500
Vom 10. bis zum 16. Dezember sammeln wir für:
MIRA e.V.

MIRA e.V. gründete sich im August 2000 in Bochum, um Frauen unterschiedlicher Kulturen und Ethnien einen Ort zu bieten, an dem sie sich mit ihren kulturspezifischen Erfahrungen kennenlernen, austauschen und stärken können. Der Verein bietet geflüchteten Frauen, die unter einer Traumatisierung leiden, eine psychologische Krisenberatung sowie eine therapeutische Begleitung an.

Im Rahmen der Aktion „Goldenes Tuch“ bittet MIRA um Spenden für Dolmetscherinnen. Für eine erfolgreiche und langfristige Zusammenarbeit braucht der Verein Übersetzerinnen, die die Angebote der therapeutischen Beratung vermitteln können. Honorare für Übersetzerinnen liegen zwischen 30,00 und 80,00 € pro Stunde. Mit rund 8.000 € könnten alle benötigten Dolmetscherinnen für die kommenden zwei Jahre finanziert werden.

Für die auf der Flucht traumatisierten Frauen ist eine Therapie oft ein wichtiger Schritt auf dem Weg zurück in ein normales Leben. Darum bittet der Verein um Ihre Mithilfe!

MIRA e.V.
www.mira-ev.de
Vom 17. bis zum 22. Dezember sammeln wir für:
Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V.
Am 23. Dezember sammeln wir für:
Obdachlosenhilfe Diakonie Ruhr