Willkommen
im Pressebereich

Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, online Bildmaterial in Druckqualität und Informationen dazu abzurufen. Die Bilder werden in einer Voransicht angezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Inszenierungsfotos in der Regel honorarpflichtig sind. Ausgenommen davon ist lediglich die Vorberichterstattung. Das Honorar ist mit dem jeweiligen Fotografen zu vereinbaren. Porträtfotos und Fotos des Hauses sind, wenn nicht anders angegeben, honorarfrei. Die Fotos dürfen nur mit Nennung des jeweiligen Fotografen veröffentlicht werden.

Kontakt
Christine Hoenmanns
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0234 / 33 33 55 23
Fax: 0234 / 33 33 54 37
E-Mail: choenmanns@bochum.de

Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15
44789 Bochum
14.03.2017

Pressebrief April 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Jan Neumann hat am Schauspielhaus bereits u. a. Fassbinders „Die Ehe der Maria Braun“ und „Bunbury“ von Oscar Wilde inszeniert. Zum Abschluss von Anselm Webers Intendanz in Bochum setzt er nun „Gefährliche Liebschaften“ von Christopher Hampton nach dem Roman von Choderlos de Laclos für die Schauspielhaus-Bühne in Szene. Die Premiere ist am 22. April.
 
Paris. Kurz vor der französischen Revolution. Die Marquise de Merteuil (Therese Dörr) spielt ein riskantes Spiel mit der Liebe. Aus purer Lust an der Zerstörung knüpft sie gefährliche Liebschaften, die die Menschen, die sie verkuppelt, zu Grunde richten. Im Vicomte de Valmont (Daniel Stock), ihrem ehemaligen Geliebten, findet sie einen kongenialen Verbündeten. Die beiden schließen eine Wette ab: Schafft er es, der verheirateten, überaus tugendhaften Madame de Tourvel die Ehre zu nehmen, soll eine Liebesnacht mit der Marquise der Preis sein. Bald aber werden die beiden selbst Opfer der Ereignisse, die sie lostraten.
 
Libertins des ausgehenden 18. Jahrhunderts tanzen einen artistischen Drahtseilakt über dem Abgrund ihrer Begierden. Doch ihr Versprechen von der freien Liebe scheitert am wahrhaftigen Liebesgefühl zu einem einzigen Menschen. Eine dekadente Gesellschaft kurz vor dem Untergang.
 
Jan Neumann inszeniert die Fassung von Christopher Hampton, die 1988 verfilmt als bestes Drehbuch mit dem Oscar prämiert wurde. Valmont und Merteuil sind Verführer und Entertainer, die ihr manipulatives Spiel mit der Kraft des ganzen Theaterapparats betreiben. Denn auch die Erotik des Theaters liegt in der ständigen Gratwanderung zwischen Authentizität und Lüge, zwischen Schein und Sein. Wie und wann können wir wahrhaftig sein, auf der Bühne, im Leben und in der Liebe?
 
Herzliche Grüße

Christine Hoenmanns

21.02.2017

Festival "TANZ BOCHUM, TANZ!"

Festival Sieben Jahre "Renegade in Residence"

Vor sieben Jahren, mit Beginn der Intendanz von Anselm Weber am Schauspielhaus Bochum, startete Renegade in Residence und seitdem begeistern die urbanen Tänzer das Publikum in Bochum und auf zahlreichen (internationalen) Gastspielen in Choreografien u. a. von Malou Airaudo und Susanne Linke. In dem Festival „Tanz Bochum, tanz!“ (24.3.-13.4., Kammerspiele und ZECHE1) schauen wir zurück auf einzelne Stationen der Zusammenarbeit und zeigen noch einmal ausgewählte Choreografien. Den Festiavl-Auftakt macht am 24. März die Uraufführung von „RAP-sody“, choreografiert von Neco Çelik, in den Kammerspielen. Am 1. April folgt die Uraufführung „Robozee vs. Sacre“ in der sich der Tänzer ChristianZacharas mit den bekanntesten modernen Choreografien zu „Le Sacre du Printemps“ auseinandersetzt. Einladen möchten wir Presse und Publikum außerdem zu einem Gespräch über die Chancen und Ziele des urbanen Tanzes in Bochum – „Tanzt Bochum?“ am 1. April im Tanas.

Alle Infos findet Sie auf unserer Website http://www.schauspielhausbochum.de/tanz-bochum-tanz/

24.3.-13.4.2017 in den Kammerspielen und der ZECHE1

Aktuelle Pressefotos

Premiere am 11. März 2017
Premiere: 10. März 2017
Premiere am 16. Februar 2017

Aktuelle Audiomitschnitte

Premiere am 16. Februar 2017

Publikationen

Spielzeitmagazin
2016/2017
0
Spielzeitmagazin
2013/2014
0
Spielzeitmagazin
2010/2011
0
Spielzeitmagazin
2015/2016
0
Spielzeitmagazin
2012/2013
0
Spielzeitmagazin
2014/2015
0
Spielzeitmagazin
2011/2012
0

Pressemappe

Alle gewünschten Downloads können Sie in der Pressemappe sammeln. Sie werden Ihnen direkt an die angegebene E-Mail Adresse geschickt.

Sie haben derzeit kein Material ausgewählt.