Time to Close Your Eyes

Ein szenisches Konzert mit dem Vokalensemble SLIXS
Regie: Olaf Kröck
Musikalische Leitung: Michael Eimann (SLIXS)
Wie möchten Sie die letzten zwei Minuten Ihres Lebens verbringen? An was werden Sie sich erinnern? Was werden Sie am meisten bereuen? Und wer soll auf keinen Fall dabei sein? Seit alters her messen wir dem Zeitpunkt des Todes besondere Bedeutung bei, wohl auch, weil er den Übergang in einen unbekannten Zustand markiert. In den letzten Fragen sind wir aber vor allem eines: absolute Anfänger. Andeutungsweise vollziehen wir bereits während unseres Lebens kleine Momente des Abschieds und Übergangs, des Verlassens von Bekanntem. Eine Beziehung endet. Die Füße stolpern und wir verlieren kurz die Kontrolle über den vertrauten Körper. Abends verabschieden wir uns von den Menschen, die wir lieben, für die Spanne einer Nacht zum Schlaf, der auch als Bruder des Todes bezeichnet wird. Gerade diese Momente sind es andererseits, die uns daran erinnern, dass wir lebendig sind.
Olaf Kröck nimmt Schlaflieder, mit denen wir abendlich den Übergang von einem Tag zum nächsten gestalten, zum Anlass, zusammen mit dem Vokalensemble SLIXS ein szenisches Konzert über die Transformation (nicht nur) im letzten Augenblick zu entwickeln.


Olaf Kröck (*1971) ist in der Spielzeit 2017/2018 Intendant des Schauspielhauses Bochum und hat hier bereits Anders Lustgartens „Lampedusa“ in Szene gesetzt. 2013/2014 entwickelte er das internationale „Detroit-Projekt“ maßgeblich mit. Als Dramaturg war er u. a. am Luzerner Theater, Schauspiel Essen und am Schauspielhaus Bochum engagiert.

SLIXS ist ein A-cappella-Sextett unter der Leitung von Michael Eimann, das für seine Mischung aus Jazz, Pop, Funk, Klassik und Weltmusik mittlerweile weltweit bekannt ist. 2014 tourten sie u. a. mit Bobby McFerrin durch Europa. SLIXS wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, z. B. 2013 für den besten Folk/World Song bei den Contemporary A Cappella Recording Awards.
Uraufführung: 7. April 2018, Kammerspiele

Die nächsten Termine

Uraufführung
Premiere
Sa 07.04.2018
19:30, Kammerspiele
0
0