Freiheit in Krähwinkel

von Johann Nestroy
Regie: Milan Peschel
Ein kleines verschlafenes Städtchen lebt unter dem Diktat des Bürgermeisters Sir Herrlichkeit. Was nicht gefällt, wird zensiert. Wer sich auflehnt, wird mit Gefängnis bestraft oder bestenfalls für die richtige Seite der Macht gekauft. Dabei hat die Revolution, die eine neue fortschrittlichere Verfassung hervorgebracht hat, bereits stattgefunden. Nur in Krähwinkel wird sie bewusst zurückgehalten. Denn die wenigen Nutznießer ihres selbstgeschaffenen Systems sehen keine Veranlassung für Veränderung. „Aufruhr! Aufruhr! Krawall!“ heißt es jedoch, als das Journalistenduo Ultra beginnt, soziale Ungerechtigkeit, Zensur und die Machenschaften der Regierenden aufzudecken. Die Enthüllungen des Whistleblower-Teams führen zu einem Aufbegehren der Bevölkerung und schließlich zum Sturz der Machthaber. Doch was fangen die Krähwinkler mit ihrer neu gewonnenen Freiheit an? Milan Peschel inszeniert Nestroys Revolutions-Posse erstmals am Schauspielhaus Bochum.
Premiere: 26. Mai 2018, Kammerspiele

Besetzung

Klaus
Klaus' Frau Emerenzia / Walpurga
Cäcilie, Tochter von Klaus
Ultra / Frau von Frankenfrei / Pfiffspitz
Bürgermeister
Nachtwächter
Willibald
Sigmund
Rummelpuff / Sperling / Reakzerl
Bühne und Kostüme
Dramaturgie

Die nächsten Termine

Premiere
Sa 26.05.2018
19:30, Kammerspiele
0
0
Mi 30.05.2018
19:30, Kammerspiele
0
0