Wir müssen reden

Eine Stückentwicklung
Text: Laura Naumann
Regie: Anna Fries
Was war zuerst da, die Gesellschaft oder die Familie? Findet sich das Große wirklich im Kleinen wieder? Und das Kleine im Großen? Wie wird Demokratie gemacht? Was ist schwieriger: Anderen vertrauen, dass sie gute Entscheidungen treffen? Oder alles alleine machen? Schließen Herrschen und Lieben einander aus? Haben Eltern immer Recht? Wenn alles so blöd ist, warum pflanzen wir uns überhaupt fort? Können wir noch mit unserem Sohn sprechen, obwohl er politisch untragbar geworden ist? Wer kümmert sich um unsere Bedürfnisse? Wer schmiert uns ein Schnittchen?
Die Autorin Laura Naumann, die Regisseurin Anna Fries und Schauspielerinnen und Schauspieler des Ensembles haben sich bei Bochumer Familien zum Abendessen eingeladen. Diese Abendessen bildeten den Ausgangspunkt für „Wir müssen reden“, eine Inszenierung um den Abendbrottisch als Zentrum des Universums.
Uraufführung: 22. September 2017, Theater Unten
Dauer: ca. 1 Stunde 15 Minuten, keine Pause

Besetzung

Regie
Bühne und Kostüme
Musik
Dramaturgie
Licht
Wolfgang Macher

Pressestimmen

26.9.2017
Ruhr Nachrichten, Max Florian Kühlem
Das Grauen steckt hinter der Familien-Fassade
25.9.2017
WAZ, Jürgen Boebers-Süßmann
Familien stellen fest: „Wir müssen reden!“
25.9.2017
Herner Sonntagsnachrichten, Pitt Herrmann
"Schnittchen!!!": Familien-Alltag auf der Bühne

Die nächsten Termine

Sa 28.10.2017
19:00 - 20:15, Theater Unten
0
0
Mi 01.11.2017
17:00 - 18:15, Theater Unten
0
0
Mo 27.11.2017
19:00 - 20:15, Theater Unten
0
0
Günter Alt, Anke Zillich, Jana Deppe, Therese Dörr, Lisa Jopt
Günter Alt
Günter Alt, Anke Zillich, Jana Deppe, Therese Dörr, Lisa Jopt
Günter Alt, Anke Zillich, Jana Deppe, Lisa Jopt, Therese Dörr
Lisa Jopt
Therese Dörr
Anke Zillich
Günter Alt
Lisa Jopt, Anke Zillich, Günter Alt, Jana Deppe, Therese Dörr
Jana Deppe