Xenia
Snagowski

Schauspielerin

*1977, erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Es folgten Engagements an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach, am Thalia Theater Hamburg sowie am Theater Bonn und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Für ihre Darstellung in Ibsens „Nora“ wurde sie im Rahmen der Kritikerumfrage der Rheinischen Post für die Spielzeit 2006/2007 zur besten Schauspielerin gewählt. Sie arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Leander Haußmann, Kay Voges, Klaus Weise, Hermann Schmid-Rahmer, Andreas Kriegenburg, David Mouchtar-Samorai und David Bösch. Von 2010 bis 2016 war sie festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum, seitdem arbeitete sie als freie Schauspielerin.

(Portraitfoto: Martin Steffen)

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Dorine in „Tartuffe
Anne, seine Tochter in „Vater
Sue Bayliss, seine Frau in „Alle meine Söhne
Magd in „Der zerbrochne Krug
Mirjam in „Hiob
Seine Frau in „Der Besuch der alten Dame
Beatrice, Leonatos Nichte in „Viel Lärm um nichts
Julie, ihre Tochter in „Gespenster des Kapitals
Eine ärmliche Person, Hertha Eich in „Ein Mann will nach oben
Emilia, Jagos Frau in „Othello
Emma, seine Frau in „Stromaufwärts
Luise, seine Frau, Marianne Palen, seine Tochter, Chor der Aktionäre in „Aus dem bürgerlichen Heldenleben
Ophelia in „Hamlet
Smeraldina in „Der Diener zweier Herren
Lady Anne in „König Richard der Dritte
Helene in „Vor Sonnenaufgang
Gwendolen Fairfax in „Bunbury
Nadežda in „Das Leben ist kein Fahrrad
Lucy in „Die Dreigroschenoper
Walpurga, seine Tochter in „Die Ratten
Homunculus in „Faust
Miranda in „Der Sturm
Alle meine Söhne
Xenia Snagowski (Sue Bayliss), Andreas Vögler (Dr. Jim Bayliss)
Tartuffe
Xenia Snagowski (Dorine)
Die Schutzbefohlenen / Appendix / Coda / Epilog auf dem Boden
Kristina Peters, Xenia Snagowski, im Hintergrund: Veronika Nickl, Roland Riebeling, Dennis Herrmann
Vater
Bernd Rademacher (André), Xenia Snagowski (Anne)
Der zerbrochne Krug
Dietmar Bär (Dorfrichter Adam), Xenia Snagowski (Magd)
Hiob
Damir Avdic (Kosak), Xenia Snagowski (Mirjam)
Der Besuch der alten Dame
Matthias Redlhammer (Ill), Günter Alt (Hofbauer), Damir Avdic (Ills Sohn), Xenia Snagowski (Ills Frau), Klaus Weiss (Der Pfarrer), Marco Massafra (Der Bürgermeister), Sarah Grunert (Ills Tochter), Nils Kreutinger (Der Polizist), Kristina Peters (Die Ärztin), Roland Riebeling (Der Lehrer)
Viel Lärm um nichts
Daniel Stock (Benedikt), Xenia Snagowski (Beatrice)
Gespenster des Kapitals
Xenia Snagowski (Julie), Veronika Nickl (Madame Mercadet), Jürgen Hartmann (Mercadet)
Ein Mann will nach oben
Felix Rech (Karl Siebrecht), Xenia Snagowski (Hertha Eich)
Othello
Xenia Snagowski (Emilia), im Hintergrund: Felix Rech (Jago)
Stromaufwärts
Xenia Snagowski (Emma), Matthias Eberle (Vince), Jürgen Hartmann (Alistair)
Aus dem bürgerlichen Heldenleben
Martin Horn (Graf Aloysius Palen), Xenia Snagowski (Marianne Palen)
Hamlet
Dimitrij Schaad (Hamlet), Xenia Snagowski (Ophelia)
Der Diener zweier Herren
Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Xenia Snagowski (Smeraldina)
König Richard der Dritte
Xenia Snagowski (Lady Ann), Paul Herwig (Richard)
Vor Sonnenaufgang
Xenia Snagowski (Helene), Dietmar Bär (Hoffmann)
Bunbury
Xenia Snagowski (Gwendolen Fairfax), Roland Riebeling (Jack Worthing)
Das Leben ist kein Fahrrad
Xenia Snagowski (Nadežda), im Hintergrund: Dieter Hufschmidt (Nadeždas Vater)
Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui
Xenia Snagowski (Arturo Ui)
Faust
Xenia Snagowski, Andreas Grothgar
Der Sturm
Xenia Snagowski (Miranda), Felix Rech (Ferdinand)