Simin
Soraya

Schauspielerin

*1982 in München. Von 2004 bis 2008 Schauspielstudium an der Folkwang Hochschule Essen. Während der Ausbildung wirkte sie in Produktionen des Schauspiel Essen sowie des Düsseldorfer Schauspielhauses mit. Danach folgten Gastengagements u. a. am Theater Erlangen, am Theater Bonn und einige Produktionen am Fringe Ensemble Bonn, u. a. „Drei Schwestern – ein Solo“ (Regie: Frank Heuel). Ab der Spielzeit 2011/2012 war sie drei Jahre Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. Dort war sie u. a. als Cherubino in Mozarts „Figaro“ (Regie: Markus Bothe), als Lady Milford in „Kabale und Liebe“ (Regie: Marco Štorman) und als Hadeel in der Uraufführung von G. Calderóns „Kuss“ (Regie: G. Calderón) zu sehen. Zusätzlich schreibt Simin Soraya. Textsammlungen von ihr wurden bereits in diversen Literaturzeitschriften veröffentlicht. In den letzten Jahren entstanden außerdem zwei Romane.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Hagar in „Hagar
Kate Hegström / Lucienne in „Arc de Triomphe
Awdotja (Dunja) Romanowna Raskolnikowa in „Verbrechen und Strafe
Ferkelchen / Fürstin in „Der kleine Ritter Trenk

Die nächsten Vorstellungen

Wieder im Spielplan
Volle Hütte
Di 21.11.2017
19:00 - 22:15, Kammerspiele
0
0
0
Sa 25.11.2017
19:00 - 22:15, Kammerspiele
0
0
0
Fr 01.12.2017
18:45, Einführung im Theater Unten
19:30 - 22:45, Kammerspiele
0
0
0
Mi 13.12.2017
19:00 - 22:15, Kammerspiele
0
0
0
Sa 06.01.2018
19:30 - 22:45, Kammerspiele
0
0
0
Arc de Triomphe
Simin Soraya (Kate)
Verbrechen und Strafe
Bettina Engelhardt (Pulcherija Alexandrowna), Ronny Miersch (Rasumichin), Jana Schulz (Raskolnikow), Simin Soraya (Dunja)
Der kleine Ritter Trenk
Matthias Eberle (Ritter Trenk), Simin Soraya (Ferkelchen)