Club in der Psychiatrie

Konfetti

von Ingrid Lausund
Regie: Sandra Anklam
Mit buntem Konfetti gegen Schwarzseherei. Lustvolle Ablenkung gegen den leidenschaftslosen Untergang. Mit den falschen Mitteln für das richtige Leben. Lachtherapie gegen Tränen, die sonst geweint werden müssten. Mit Zaubertricks die Horrorshow verklären, verkleiden, verzaubern, um das Leben ein bisschen leichter und lebenswerter zu machen.  Darin üben und  probieren sich die Figuren in „Konfetti“ mit Verzweiflung, Leidenschaft und Ironie - für den Tanz auf dem Vulkan, der Leben heißt.
Sandra Anklam erarbeitet bereits im 5. Jahr gemeinsam mit Patienten und Mitarbeitern eine Inszenierung im Theater Unten, die im Mai auch im LWL-Universitätsklinikum zu sehen sein wird.

Vorstellungen in der Psychiatrie

Am 9. & 10. Mai 2014 (jew. 19:00 Uhr) ist „Konfetti“ auch in den Räumen des LWL-Universitätsklinikums zu sehen: Alexandrinenstr. 1-3, 44791 Bochum
 Der Vorverkauf für die dortigen Vorstellungen erfolgt ausschließlich im Klinikum selbst:
ab 22. April 2014, MO-FR 8:30-15:30 Uhr, Sekretariat für Forschung u. Lehre, Raum 4.31
Verkauf an der Abendkasse im Klinikum: ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
In Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin des LWL-Universitätsklinikums Bochum
Premiere: 25. April 2014, Theater Unten

Besetzung

Mit:
Patienten und Mitarbeiter der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin des LWL-Universitätsklinikums Bochum
Mitarbeit
Zora Niephaus
Kostüme
Alexandra Glanc