Elisabeth
Strauß

Kostümbildnerin

*in Saarbrücken, Studium an der Fachhochschule für Mode in Düsseldorf und danach Kostümbildassistentin von 1984 bis 1991 am Theater an der Ruhr. Seit 1987 Kostümbildnerin mit Arbeiten am Saarländischen Staatstheater, Theater Oberhausen, Theater an der Ruhr, Schauspiel Essen, Schauspiel Dortmund, Theater Freiburg, Schauspielhaus Düsseldorf, Staatstheater Mainz. Mit dem Regisseur Ulrich Greb verbindet sie eine lange Zusammenarbeit. Seit Beginn der Spielzeit 2003/2004 ist sie als Kostümbildnerin und künstlerische Mitarbeiterin am Schlosstheater Moers engagiert. Für das Stadtmuseum Düsseldorf erarbeitete sie 1998 die Konzeption und Organisation für die Ausstellung „Betrifft Aktion 3 – Deutsche verwerten jüdische Nachbarn“. Für die ENTRY 2006 in der Zeche Zollverein, Essen übernahm sie die Künstlerische Leitung der Modeperformance „Second Skin“ im Auftrag des National Design Museum New York.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum