Der Diener zweier Herren

von Carlo Goldoni
Regie: David Bösch
Zwei mal zwei Liebende machen ein Happy End mit drei glücklichen Paaren und wer zwei Herren bedient, kann essen für vier, auch wenn er doppelte Schläge bezieht. Das ist die Logik dieser berühmten Commedia dell‘Arte aus dem Jahr 1746, und die Rechnung geht auch heute noch auf. Alle werfen sich mit großer Kraft ins Spiel, doch irgendwie klappt nichts wirklich. Sie sind traurige Clowns, die immer wieder stolpern. Die Figuren der Commedia stammen aus dem Straßentheater des Mittelalters, doch ihr Humor erinnert an Buster Keaton und Charlie Chaplin und ist uns näher als wir denken. Auch wir schmieden unsere Pläne und glauben, Zeit- und Selbstmanagement würden uns entscheidende Vorteile einbringen. Doch am Ende sind wir alle Truffaldinos und merken, dass es hoffnungslos ist, zu vielen Herren dienen zu wollen. Es geht um Geld und Liebe, also um das, was alle brauchen und keiner kriegt, auch wenn ein Happy-End vorgesehen ist. Es gibt glückliche Paare, doch am Ende bleibt der Hunger.
Premiere: 1. Dezember 2012, Schauspielhaus
Dauer: 2 Stunden und 45 Minuten, eine Pause

Besetzung

Beatrice
Florindo
Clarice
Smeraldina
Papa Pantelone / Vater von Clarice
Musiker
Regie
Bühne
Kostüme
Licht
Denny Klein
Dramaturgie

Pressestimmen

03.12.2012
Die Welt, Stefan Keim
Irgendwo muss hier doch die Torte sein
Mit freundlicher Unterstützung von:
Therese Dörr (Beatrice), Raiko Küster (Florindo), Nicola Mastroberardino (Truffaldino)
Jürgen Hartmann (Papa Pantalone), Nicola Mastroberardino (Truffaldino)
Maja Beckmann (Clarice), Nicola Mastroberardino (Truffaldino), im Hintergrund: Karsten Riedel (Musiker)
Nicola Mastroberardino (Truffaldino)
Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Therese Dörr (Beatrice), im Hintergrund: Raiko Küster (Florindo)
Xenia Snagowski (Smeraldina), Maja Beckmann (Clarice), Jürgen Hartmann (Papa Pantalone), Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Therese Dörr (Beatrice)
Jürgen Hartmann (Papa Pantalone), Nicola Mastroberardino (Truffaldino)
Raiko Küster (Florindo), Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Therese Dörr (Beatrice)
Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Xenia Snagowski (Smeraldina)
Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Xenia Snagowski (Smeraldina)
Raiko Küster (Florindo), Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Therese Dörr (Beatrice)
Raiko Küster (Florindo), Nicola Mastroberardino (Truffaldino)