Der kleine Ritter Trenk

Kinder- und Familienstück von Kirsten Boie ab 5 Jahren
Regie: Henner Kallmeyer
In einer Bearbeitung von Rainer Hertwig

„Leibeigen geboren, leibeigen gestorben, leibeigen ein Leben lang.“ So hieß es damals, als den Rittern noch Menschen gehörten, die für sie schuften mussten. Auch die Eltern des kleinen Bauernjungen Trenk Tausendschlag sind Leibeigene. Sie haben ein schweres Leben voller Mühen, Hunger und Schläge. Denn die Familie Tausendschlag und alle Bauern der Umgebung gehören dem fiesen Ritter Wertolt dem Wüterich. So beschließt Trenk eines Tages ein besseres Leben zu suchen, bindet sein Ferkelchen an einen Strick und zieht mit ihm hinaus in die Welt. Eine lange und aufregende Reise beginnt, auf der Trenk allerlei Abenteuer bestehen muss. Schließlich wird er sogar Knappe beim Ritter Hans von Hohenlob. Außerdem schließt er Freundschaft mit einem Gaukler und lernt ein mutiges Mädchen kennen. Ja, und dann muss er auch noch seine Familie retten. Dafür gilt es, einen echten Drachen zu besiegen. Wenn ihm das gelingt, kann der kleine Trenk sogar Ritter werden.
Nach dem großen Erfolg von „Der Räuber Hotzenplotz“ inszeniert Henner Kallmeyer mit seinem Team diese Ritter-Abenteuergeschichte mit mutigen Mädchen und Jungen für die ganze Familie ab 5 Jahren.


Hinweis für den Besuch mit Kleinkindern:
Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen für den Vorstellungsbesuch mit der Familie, dass wir Kindern unter 3 Jahren keinen Zutritt zu unseren Vorstellungen gewähren können, auch nicht in Begleitung eines Erwachsenen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Premiere: 29. November 2015, Schauspielhaus
Dauer: 1 Stunde und 50 Minuten, eine Pause

Besetzung

Ritter Trenk
Ferkelchen / Fürstin
Mia-Mina / Zink / Thekla
Vater / Momme Mumm / Köhler
Baum / Ritter Dietz / Ritter Wertolt
Ritter Hans / Büttel / Köhleranführer / Wache
Marktfrauen / Wachen / Knappen / Köhler
Annette Brinkmann / Ellen Kämper, Christof Lux / Bernd Reimann
Musiker Zweitbesetzung
Christoph Hengst / Simon Camatta
Kostüme
Licht
Bernd Kühne
Kampfchoreografie
Dramaturgie
Simin Soraya (Ferkelchen), Matthias Eberle (Ritter Trenk)
Michael Kamp (Momme Mumm), Simin Soraya (Ferkelchen), im Hintergrund: Matthias Eberle (Ritter Trenk), Jost Grix (Bauer), Philine Bührer /(Bäuerin), Statist (Ritter), Dennis Herrmann (Ritter)
Matthias Eberle (Ritter Trenk), Michael Kamp (Momme Mumm)
Matthias Eberle (Ritter Trenk), Simin Soraya (Ferkelchen), im Hintergrund:, Jost Grix (Baum)
Philine Bührer (Zink), Matthias Eberle (Ritter Trenk), Jost Grix (Ritter Dietz)
Jost Grix (Baum), Philine Bührer (Thekla)
Dennis Herrmann (Ritter Hans ), Michael Kamp (Momme Mumm), Jost Grix (Baum), Philine Bührer (Thekla)
Jost Grix (Ritter Wertolt), Matthias Eberle (Ritter Trenk), im Hintergrund: Simin Soraya (Fürstin), Michael Kamp (Momme Mumm)
Michael Kamp (Momme Mumm), Jost Grix (Ritter Wertolt), Matthias Eberle (Ritter Trenk)
Dennis Herrmann (Ritter Hans ), Matthias Eberle (Ritter Trenk), Philine Bührer (Thekla)
Matthias Eberle (Ritter Trenk), Philine Bührer (Thekla), Simin Soraya (Ferkelchen)
Matthias Eberle (Ritter Trenk), Philine Bührer (Thekla)
Matthias Eberle (Ritter Trenk), Philine Bührer (Thekla)
Simin Soraya (Ferkelchen), Dennis Herrmann (Köhleranführer), Michael Kamp (Köhler), Matthias Eberle (Ritter Trenk), Philine Bührer (Thekla)
Philine Bührer (Thekla), Matthias Eberle (Ritter Trenk), Simin Soraya (Ferkelchen)
Michael Kamp (Momme Mumm), Philine Bührer (Thekla), Matthias Eberle (Ritter Trenk), Simin Soraya (Ferkelchen), Dennis Herrmann (Ritter Hans ), Jost Grix (Ritter Wertolt)