Eine Sommernacht

von David Greig und Gordon McIntyre
Regie: Carla Niewöhner
In einer Bar in Edinburgh begegnen sich der Kleinkriminelle Medium „Das Mittelmaß“ Bob und die emotional frustrierte Scheidungsanwältin Helena. Man trinkt Wein – was soll man bei Dauerregen in der Mittsommernacht auch sonst machen –, landet im Bett und ist sich am nächsten Morgen einig: großer Fehler. Besser, man sieht sich nie wieder. Aber am längsten Tag des Jahres kommt es auch im unromantischen 21. Jahrhundert ganz anders, mithilfe von 15.000 Pfund in einer ramponierten Plastiktüte, einer japanischen Bondage-Show und einem ungewöhnlich philosophischen Parkautomaten. Man nehme noch ordentlich Alkohol und Midlife-Crisis, Live-Musik und schwindende Lebensträume, und gebe großzügig englischen – pardon: schottischen! – Humor dazu, fertig ist eine Komödie der ganz besonderen Art, in der das Leben zweier Mittdreißiger innerhalb von 48 Stunden kräftig auf den Kopf gestellt wird.
Carla Niewöhner inszenierte für ihr Regiedebüt David Greigs „Stück mit Musik“ für das Theater Unten.
Premiere: 5. April 2014, Theater Unten
Dauer: 1 Stunde, keine Pause

Besetzung

Bob, Mann
Helena, Frau
Bühne & Kostüme
Musik
Licht
Bernd Kühne

Pressestimmen

14.4.2014
Sonntagsnachrichten, Pitt Herrmann
Bochumer „Sommernacht“: Turbulenter One-Night-Stand
9.4.2014
Westfälischer Anzeiger, Edda Breski
„Eine Sommernacht“ am Schauspiel Bochum
Kinga Prytula (Helena), Henrik Schubert (Bob)
Kinga Prytula (Helena), Henrik Schubert (Bob)
Kinga Prytula (Helena), Henrik Schubert (Bob)
Henrik Schubert (Bob), Kinga Prytula (Helena), im Hintergrund: Manuel Loos (Live-Musiker)
Henrik Schubert (Bob), Kinga Prytula (Helena), im Hintergrund: Manuel Loos (Live-Musiker)
Kinga Prytula (Helena), Henrik Schubert (Bob)
Henrik Schubert (Bob), Kinga Prytula (Helena)
Kinga Prytula (Helena), Henrik Schubert (Bob)