Anne-Marie
Bubke

Schauspielerin

Private Schauspielausbildung. Anschließend Engagements unter anderem am Residenztheater München, wo sie 1992 die Julia in Shakespeares „Romeo und Julia“ (Regie: Leander Haussmann) spielte, sowie 1993 in Robert Lepages Theaterprojekt „Rapid Eye Movement“ Miranda und Ariel. 1996 war sie die Luise in Schillers „Kabale und Liebe“ (Regie: Matthias Hartmann), mit Hans Neuenfels die Marianne aus Horvarths „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Mit Matthias Hartmann arbeitete sie wiederholt, unter anderem als Maria Berger in „Die Optimisten“ von Falk Richter am Schauspielhaus Bochum. Sie spielt in zahlreichen TV-Produktionen, unter anderem in „Tatort“, „Edel & Stark“ und „Der Bulle von Tölz“. Am Schauspiel Essen spielte sie während der Intendanz von Anselm Weber in den Produktionen „Fucking Åmål“ (Regie: Henner Kallmeyer), Lorcas „Bluthochzeit“ (Regie: Rafael Sanchez) und die Emilia in „Othello“ von William Shakespeare (Regie: Anselm Weber).

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Corin (alt), Heidi Hufnagel (alt) in „Eisenstein