Hauke
Heumann

Tänzer

*in Lübeck, studierte Germanistik und Gender Studies in Hamburg und Berlin. Anschließend Schauspielstudium an der Universität der Künste in Berlin. 2005 bis 2008 Engagement am Theater Aachen. Lebt und arbeitet als freier Schauspieler in Berlin. Aktuelle Produktionen: „CHEAP BLOOD (199)“ (sophiensaele Berlin) und „Intrigo internazionale (KV 492)“ (Pavillon 21, Staatsoper München), beide von Johannes Müller. Zusammenarbeit mit Gintersdorfer/Klassen seit 2006 unter anderem in „Verlieren“ (Video, Hamburg/Paris/ Marseille), „Logobi 01“ (sophiensaele Berlin; FFT Düsseldorf), „Très très fort“ (Kampnagel Hamburg; FFT Düsseldorf) und „Rue Princesse“ (Haus der Kulturen der Welt, Berlin).

Produktionen am Schauspielhaus Bochum