Finnisch

von Martin Heckmanns
Regie: Maren Watermann
„Und dann steht sie da / in ihrer Postbotinnenschönheit / und ich sage schön / vielleicht / dass du da bist / schön.“ Er hat sie schon einmal gesehen, die Postbotin, in einem Altenheim. Dort brachte sie jemandem ein Päckchen und hat auf bezaubernde Weise gelächelt. Er wünscht sich, von ihr auch so angelächelt zu werden. Und deshalb hat er sich ein Paket geschickt. Bald, ganz bald wird sie da sein. Sie wird vor seiner Tür stehen, klingeln und ihm das Paket übergeben – und dann? Es ist höchste Zeit diese erste Begegnung zu üben, denn auf den ersten Eindruck kommt es an. Verschiedene charmante und humorvolle Varianten werden durchgespielt, denn genau diese Begegnung könnte alles verändern. Sie könnte einen Neuanfang bedeuten, der alles in ein anderes Licht rückt. 
„Finnisch“ von Martin Heckmanns ist ein Stück über Sehnsucht und Einsamkeit sowie den Versuch, diese in Zweisamkeit zu überwinden. Gerade um die eigenen Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen, heißt es zunächst mutig in die Welt hinaustreten und sich den eigenen Ängsten zu stellen.
Premiere: 13. Januar 2017, Theater Unten
Dauer: ca. 1 Stunde 10 Minuten, keine Pause

Besetzung

Pressestimmen

26.1.2017
Trailer, Peter Ortmann
Lost in words
16.1.2016
WAZ, Jürgen Boebers-Süßmann
Junger Mann auf der Suche nach dem wirklichen Leben
14.1.2017
WDR 3 Mosaik, Stefan Keim
Die Postbotin als letzte Hoffnung

Die nächsten Termine

Mo 13.03.2017
19:30 - 20:40, Theater Unten
0
0
Do 23.03.2017
19:30 - 20:40, Theater Unten
0
0
Fr 31.03.2017
19:30 - 20:40, Theater Unten
0
0
Sa 08.04.2017
19:30 - 20:40, Theater Unten
0
0
Mo 10.04.2017
19:30 - 20:40, Theater Unten
0
0
Volle Hütte
Do 13.04.2017
19:00 - 20:10, Theater Unten
0
0
Fr 28.04.2017
19:00 - 20:10, Theater Unten
0
0