grimmsklang

Ein etwas anderes Märchen für Kinder ab 8 Jahren
Regie: Martina van Boxen
Kinder brauchen Märchen. Das wussten schon die Brüder Grimm. Und so geistern ihre überlieferten Geschichten durch unsere Köpfe, lassen Gestalten und Orte lebendig werden. In ihnen tummeln sich furchtlose Prinzen, fiese Teufel und hinterlistige Wölfe auf Burgen, in Wäldern oder Einöden. Dabei sind unsere Märchenhelden natürlich grundsätzlich gut, der Teufel von Natur aus böse und Prinzessinnen aus Prinzip wunderschön.
Doch „grimmsklang“ ist ein etwas anderes Märchen, stellt Rollen und Klischees mit viel Humor, dem nötigen Grusel und einer gehörigen Portion Schrägheit auf den Kopf, schüttelt alles kräftig durch und bietet nebenbei einen wilden Ritt durch Grimms Welten. Dabei gehen Martina van Boxen und ihr Team mithilfe von Schauspiel, Tanz, viel Musik und der bildenden Kunst auch der Bedeutung von Rollenmustern nach und fragen sich, ob im Leben wie im Märchen alles immer nur schwarz oder weiß sein muss. Denn auch die überall bekannte Märchenwelt der Brüder Grimm kann manchmal ziemlich anders klingen, als man denkt.

„grimmsklang“ war 2015 zum Festival „Westwind“ in Düsseldorf eingeladen!
Uraufführung: 28. September 2014, Theater Unten
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten, keine Pause

Besetzung

Pressestimmen

30.9.2014
Ruhr Nachrichten, Benjamin Hahn
Komplex und lustig: Grimmsklang
Zu „grimmsklang“ bieten wir interessierten Lehrerinnen und Lehrern theaterpädagogisches Begleitmaterial an. Mehr im Bereich „Theater & Schule“.
Michael Habelitz
Paula Gendrisch, Michael Habelitz
Paula Gendrisch, Michael Habelitz
Manuel Loos, Paula Gendrisch, Michael Habelitz
Paula Gendrisch
Michael Habelitz
Paula Gendrisch, Michael Habelitz
Paula Gendrisch
Michael Habelitz, Paula Gendrisch
Paula Gendrisch, Manuel Loos, Michael Habelitz
Manuel Loos
Manuel Loos, Paula Gendrisch