Im Dickicht der Städte

von Bertolt Brecht
Regie: Roger Vontobel
„Der Kampf zweier Männer in der Riesenstadt Chicago“ nennt Bertolt Brecht sein 1923 uraufgeführtes Drama im Untertitel. Ein Kampf, der scheinbar aus dem Nichts entsteht. Einfach weil Shlink, der schwerreiche Holzhändler, beschließt ihn zu führen. Gegen George Garga, das Musterexemplar einer verkrachten Prekariatsexistenz, dessen Arbeitsplatz und Lebensentwurf Shlink zum Auftakt mit leichter Hand vernichtet. Doch Garga nimmt den Kampf an und macht sich nun seinerseits daran, Shlinks Holzhandlung zu zerstören und sich in dessen gelangweiltem Leben festzusetzen. Aber Shlinks Kampf ist ein Kampf ohne Moral und schon nach kurzer Zeit ist die scheinbare Privatangelegenheit ein Kampf auf Leben und Tod in einer gespaltenen Gesellschaft: Oben gegen Unten, Arm gegen Reich, Gesetz gegen Gesetzlosigkeit, bis in der Riesenstadt keiner mehr unbeteiligt ist.
Premiere: 2. Februar 2013, Schauspielhaus
Dauer: 2 Stunden, keine Pause

Besetzung

George Garga
Marie Garga / Mae Garga
Jane Larry
Collie Couch / John Garga
J. Finnay / Pat Manky
Skinny
Musiker
C. Maynes
Tahiti-Girls
Michéle Böhme, Marina Biermann
Kostüme
Video
Clemens Walter, Urte Alfs
Licht
Bernd Felder
Dramaturgie
Florian Lange (George Garga), Tim Porath (Collie Couch), Daniel Stock (J. Finnay), Matthias Redlhammer (Shlink), im Hintergrund: Maja Beckmann (Marie Garga), Daniel Murena (Musiker)
Florian Lange (George Garga), Daniel Murena (Musiker), Nadja Robiné (Jane Larry), Matthias Redlhammer (Shlink)
Maja Beckmann (Marie Garga), Matthias Redlhammer (Shlink), Florian Lange (George Garga)
Matthias Redlhammer (Shlink)
Tim Porath (John Garga), Nadja Robiné (Jane Larry), Florian Lange (George Garga), Maja Beckmann (Mae Garga)
Maja Beckmann (Mae Garga), Tim Porath (John Garga), Nadja Robiné (Jane Larry), Florian Lange (George Garga)
Daniel Murena (Musiker), Maja Beckmann (Marie Garga), Florian Lange (George Garga)