Christina
Jung

Schauspielerin

*1991 in München, spielte im TheaterSpielhaus München und den Jugendclubs der Münchner Kammerspiele und des Münchner Volkstheaters, wo sie 2004/05 auch in „Lulu“ (Regie: Christian Stückl) zu sehen war. Seit 2012 ist sie Schauspielstudentin an der Folkwang Universität der Künste. 2014 wirkte sie bei der Theatercollage „14/18 – Die Welt in Brand“ (Regie: Johannes Klaus) mit, die in der Kokerei der Zeche Zollverein, sowie in Ramallah, Jenin und Bethlehem aufgeführt wurde. Außerdem spielte sie in mehreren Kurzfilmen mit. Seit 2014 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum