Katja
Lauken

Regisseurin

*1970 in Wuppertal, wuchs in Hamburg auf. Nach ihrem Studium in Köln war sie Regieassistentin am Schauspielhaus Bochum. Dort zeigte sie 2002 ihre erste eigene Inszenierung: „Die Präsidentinnen“ von Werner Schwab. In den folgenden Jahren arbeitete sie als freie Regisseurin am Theater Aachen, Theater Oberhausen, Schauspiel Essen und dem Schauspielhaus Bochum. Für ihre Inszenierung von „Die Schaukel“ in Oberhausen wurde sie 2006 mit dem Haupt- und Publikumspreis des Kinder- und Jugendtheatertreffens NRW ausgezeichnet. 2007 erhielt sie den NRW Künstlerinnenpreis.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Regie in „Michel aus Lönneberga
Regie in „DNA