Lotte
Goos

Kostümbildnerin

*1981, studierte von 2000 bis 2004 Kostümdesign an der Hochschule der Künste in Utrecht. Zusammen mit Eric de Vroedt arbeitete sie an sieben Teilen der „Mightysociety“-Reihe. Zudem gestaltete sie die Kostüme für mehrere Stücke der Toneelgroep Amsterdam, unter anderem „A Streetcar Named Desire“ und „Glengarry Glen Ross“. U. a. am Nationaltheater in Den Haag und bei den Münchner Kammerspielen realisierte sie zusammen mit der Regisseurin Susanne Kennedy u. a. „Emilia Galotti“, „Hedda Gabler“, „They Shoot Horses, Don’t They“, „Fegefeuer in Ingoldstadt“ (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2014) und „Warum läuft Herr R. Amok?“ (eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2015). Außerdem wirkte sie in verschiedenen Theatergruppen (u. a. Wunderbaum und Oostpool), sowie bei mehreren Filmproduktionen mit.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Kostüme in „Stiller
Kostüme in „Leas Hochzeit
Kostüme in „Freitag