Jana
Lissovskaia

Schauspielerin

*1961 in Moskau. 1982 Diplomabschluss des Studiums an der Schauspielschule des Künstlertheaters Moskau (MChaT, Nemirowitsch Dantschenko). Bis 1993 war sie Ensemblemitglied des Moskauer Akademischen Künstlertheaters A. P. Tschechow. Dort war sie u. a. als Sonja in „Onkel Wanja“ (Regie: Oleg Efremov) und Dorine in „Tartuffe“ (Regie: Anatoly Efros) zu sehen. Seit 1994 lebt sie in Deutschland und ist als Regisseurin, Dozentin und Schauspielerin für Theater, Fernsehen und Kino tätig. 2005 spielte sie in der Regie von Barbara Bürk am Staatstheater Hannover die Rolle der Gina in Henrik Ibsens „Wildente“.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Mater Dolorosa, Verena, Mutter von Hans und Partnerin von Otto in „Hans im Glück

Die nächsten Vorstellungen

So 28.05.2017
17:00 - 18:50, Kammerspiele
0
0
0
Manchmal hat die Liebe regiert und manchmal einfach niemand
Jana Lissovskaia (Alina), Manfred Böll (Heinz)
Hans im Glück
Jana Lissovskaia (Verena), Bernd Rademacher (Otto Gerber)