Will-Jan
Pielage

Sounddesigner

war von 1996 an Sounddesigner und Tontechniker bei Hollandia. Seitdem ist er verantwortlich für den Sound aller größeren Produktionen von Johan Simons und Paul Koek. Engagements u. a. bei der Toneelgroep Amsterdam, NTGent, Toneelgroep Oostpool und Nationaltheater Weimar. Außerdem ist er für die Soundtechnik bei Konzerten des niederländischen Künstlers Marco Borsato verantwortlich. Für die Veenfabriek hat er u. a. das Sounddesign für die Produktionen „Smekelingen“ und „Raket“ entwickelt.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Sounddesign in „Moby Dick – das Konzert
Klanggestaltung in „Drei Schwestern