Melancholia

nach dem Film von Lars von Trier
Regie: Johanna Wehner
Am vermeintlich schönsten Tag ihres Lebens gewinnt Justines Schwermut die Oberhand über sie. Innerhalb eines Abends zerstört sie alles, was ihr etwas bedeutet: Ihr Bräutigam reist ab, sie verliert ihren Job, ihre Welt zerbricht. Einige Monate später nähert sich der todbringende Planet Melancholia der Erde. Angezogen von seiner Schönheit, erholt sich Justine. So ist diejenige, die am meisten unter der Welt leidet, am stärksten, wenn sie tatsächlich untergeht. Johanna Wehner inszeniert Lars von Triers vielfach prämierten, bildgewaltigen Film erstmals auf einer Theaterbühne. Sie entwirft einen diversen Theaterabend, in dem Depression zum Sinnbild gesellschaftlichen Nicht-Funktionierens wird. Charakteristisch für die Arbeit der mit dem Theaterpreis DER FAUST für beste Schauspielregie 2017 ausgezeichneten Regisseurin sind aufwendig komponierte, musikalisch verdichtete Textfassungen sowie die Erschaffung atmosphärisch- düsterer und eigenwillig skurriler Weltentwürfe. 
Uraufführung: 24. März 2018, Schauspielhaus

Besetzung

Justine
Michael
Mutter Gaby
Vater Dexter
Hochzeitsgesellschaft
Ensemble, dorisdean, Statisterie

Die nächsten Termine

Uraufführung
Sa 24.03.2018
19:30, Schauspielhaus
0
0
Fr 30.03.2018
19:00, Schauspielhaus
0
0