Das Detroit-Projekt

Public Engineering

Digitale Kunst, Installation und Mitmachaktion von Ross Dalziel (GB)
english version see below
Wer bastelt, hat Recht
„Du möchtest etwas verändern oder verbessern? Technik ausprobieren oder über deren Einsatzmöglichkeiten lernen und diskutieren? Oder einfach nur Leute kennen lernen, die ebenso technikbegeistert sind wie du? − Dann komm' vorbei!“ (DAS LABOR)

Public Engineering ist Ausstellung, Messe und Symposium zugleich, offen für alle − für Familien-Ingenieure, Erfinder und Hobby-Industrielle. An einem Wochenende lädt der britische Künstler Ross Dalziel aus Liverpool gemeinsam mit DAS LABOR aus Bochum in die Rotunde zum „hacken“. DAS LABOR ist ein Ort, an dem praktisch gearbeitet wird: Hier wird freie Software entwickelt und benutzt, gelötet, geätzt, werden Mikrocontroller programmiert oder Antennen für Funkapplikationen gebastelt. DAS LABOR hat den Anspruch mit Technologie Neues und Sinnvolles zu gestalten. Was genau entstehen wird, hängt auch von den Besuchern ab. Public Engineering will Strategien und Praktiken erproben und diskutieren, mit denen technisches Wissen in einer Region gehalten und gefördert werden kann.

Eine Maschine bauen
Die Bochumer Hacker bauen in der Rotunde einen Kran, mit dem Kartons befördert und zu einer Konstruktion verdichtet werden. Für die Bedienung des Krans sind die Besucher selber verantwortlich. Sie falten ihre Kartons zusammen, verzieren sie mit LED-Leuchten oder bemalen sie und fügen ihren fertigen Karton im Anschluss mit Hilfe des Krans dem entstehenden Gebilde hinzu. Gleichzeitig sind die Zuschauer eingeladen, dort zu verweilen und bei einem Getränk den Prozess zu beobachten, von dem sie ein Teil geworden sind.

Ross Dalziel ist Künstler und Kurator und stiftet Dialoge rund um Kunst und Technologie. Mit ortsspezifischen Aktionen und Events erforscht er, wie Wissen erzeugt und ausgetauscht wird. Unter anderem arbeitete er für Octopus Collective, FACT, PRS for Music Foundation National Museums Liverpool, Tate Liverpool, Ultima Contemporary Music Oslo, Laznia Centre for Contemporary Art, SoundNetwork, Arts Council England, AND Festival, Liverpool Biennial and Halton Borough Council.

Rotunde, Alter Bochumer Hauptbahnhof, Konrad-Adenauer-Platz 3, Eintritt frei
ENGLISH VERSION

PUBLIC ENGINEERING
Digital Art, Installation, Join-in action

Tinkerers to the fore
“Would you like to change or improve something? Try out technology or learn something about its applications and  discuss them? Or simply get to know people who are as technophile as you are? Then drop in!“ (DAS LABOR - THE LAB) Public Engineering is exhibition, trade fair and symposium all in  one, open to all − to do-it-yourself engineers, inventors and hobby industrials. On a weekend, British artist Ross Dalziel from Liverpool together with DAS LABOR from Bochum invites them to ‘a hacking session’ into the Rotunde. DAS LABOR is a place where practical work is done: people develop and use free software, solder, etch, programme microcontrollers or make aerials for wireless applications. DAS LABOR aspires to build something new and  meaningful with the help of technology. The actual outcome also depends on the visitors.

Building a machine
Public Engineering wants to try out and discuss strategies and methods by which the technical know-how of a region can be preserved and developed. For this  purpose, hackers from Bochum build a machine − a prototype, a new invention. Everybody is invited to come and see how the machine works and is optimized. There is also time for discussion and exchange, and there are  workshops for children and adults. Under the hackers’ guidance, participants can solder and tinker to their hearts content. The Rotunde at Viktoriastraße becomes a hacker space − a  space where science and technology merge with DIY and digital art.

Ross Dalziel is artist and curator and organizes dialogues around art and technology. With site-specific actions and events he studies how knowledge is generated and shared. He worked, amongst others, for  Octopus Collective, FACT, PRS for Music Foundation National Museums Liverpool, Tate Liverpool, Ultima Contemporary Music Oslo, Laznia Centre for Contemporary Art, SoundNetwork, Arts Council England, AND Festival, Liverpool Biennial and Halton Borough Council.

When: June 20 from 6 to 9 p.m., June 21, from noon to 7 p.m., June 22, from noon to 6 p.m., 2014
Where: Rotunde – Alter Bochumer Hauptbahnhof, Konrad-Adenauer-Platz 3
Price: admission free
Ein Projekt mit Schauspielhaus Bochum und Urbane Künste Ruhr
Ein Projekt mit
Gefördert durch die
Das internationale Stadt- und Kunstfestival in Bochum stellt Fragen und sucht nach Antworten zur Zukunft der Stadt, der Arbeit und der Kunst in Europa. Von Oktober 2013 bis Oktober 2014.