Antonio
Stella

Tänzer

*1980. Zunächst machte er eine Ausbildung als Schauspieler am Schauspielhaus Palermo, anschließend studierte er an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Währenddessen wirkte er unter anderem an „Lakrimoza“ von Andrea Catania und „Globalost Sunday“ von Samir Akika mit. Er nahm außerdem an zahlreichen Festivalwettbewerben teil. Als freier Tänzer und Performer wirkte er unter anderem bei „Revolver“ von VA Wölfl, „L.H.F.A“. von Lia Haraki (Dresden Tanzherbst, Zypern), „Schöne Neue Welt“ (Düsseldorfer Junges Schauspielhaus), „HomeHazard“ von Chikako Kaido sowie „Me&myMum“ und „Where the streets have no name“ von Samir Akika mit. Des Weiteren hatte er ein Engagement als Tanzlehrer am tanzhaus nrw, Düsseldorf. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist er am Theater Bremen engagiert und ist dort auch in „Die Zeit der Kirschen“ zu sehen.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum