Stephan
Komitsch

Videokünstler

*1974 in Freiburg. Nach zwei Jahren in Bochum und Wuppertal als Fotoassistent für verschiedene Fotografen im Bereich der Werbe- und Industriefotografie studierte er Film, Fernseh- und Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. 2002-2003 leitete er das Internationale Bochumer Videofestival. Seit 2001 arbeitet er hauptberuflich als freier Kameramann und Videodesigner für Theater- und Opernproduktionen, u. a. am Schauspielhaus Bochum, Opernhaus Zürich, Schauspielhaus Zürich, Theater Kiel, Staatstheater Kassel, bei der RuhrTriennale, den Salzburger Festspielen und am Burgtheater Wien. Neben den Theaterprojekten entwickelt Stephan Komitsch als Mitglied des Kollektivs Impulskontrolle u. a. für die Extraschicht audiovisuellen Installationen.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Video in „Ein Sommernachtstraum
Video in „Richtfest
Video in „König Richard der Dritte