Fridolin
Sandmeyer

Schauspieler

* 1987 in Saarbrücken, war von 2007 bis 2008 Regieassistent am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken, bevor er ein Schauspielstudium an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg absolvierte. Von 2011 bis 2013 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Stuttgart, wo er u. a. als Rico in „Nachtblind“ (Regie: Hasko Weber), als Zucco in „Roberto Zucco“ (Regie: Mareike Mikat), als Elli in „Kasimir und Karoline“ (Regie: Nina Mattenklotz) und Clarin in „Das Leben ein Traum“ (Regie: Peter Kastenmüller) zu sehen war. Daneben bildete er sich in verschiedenen Filmworkshops u. a. an der Filmakademie Baden-Württemberg weiter und war bereits in mehreren Kurzfilmproduktionen in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg sowie 2009 als Ernst im Fernsehfilm „Frühlingserwachen“ (arte/3sat/ZDF Theaterkanal, Regie: Nuran David Calis) zu sehen. Zudem ist er Sprecher für den Klett Verlag. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist er Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar und spielte hier u. a. Orsino („Was ihr wollt“), Reineke Fuchs in der Sommertheater-Produktion 2014, die Titelrolle des Familienstücks „Die Abenteuer des Pinocchio“, Kibis („Wie werde ich reich und glücklich“), Giuseppe Givola („Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“), Hofmarschall von Kalb („Kabale und Liebe“), Hofmeister Läuffer („Hofmeister“), Rocco („Rocco und seine Brüder“) und Puck („Ein Sommernachtstraum“). Mit der Silvesterproduktion „Der sich den Wolf tanzt“ gab er 2016 sein Regiedebüt am Haus.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Paris / Tybalt in „Romeo und Julia
Romeo und Julia
Fridolin Sandmeyer (Paris), Matthias Redlhammer (Capulet)