Claudia
Rohner

Bühnenbildnerin

*1975 in Bern, studierte Medien- und Theaterwissenschaften in Bern sowie Szenisches Gestalten an der Zürcher Hochschule für Kunst. Als freie Szenografin arbeitete sie u. a. für das Museum für Gestaltung Zürich und für die Expo 02 Schweiz (Pavillon „OUI“ auf der Arteplage Yverdon). Von 2003 bis 2005 war sie feste Bühnenbildnerin am Deutschen Theater in Berlin. Darüber hinaus arbeitete sie mit Stephan Kimmig an den Münchner Kammerspielen und am Burgtheater sowie mit Blixa Bargeld, Martin Pfaff und Bettina Bruinier. Mit Roger Vontobel verbindet sie eine feste Arbeitsbeziehung, für dessen Inszenierungen sie am Schauspiel Essen („Das Goldene Vliess“, „Die Orestie“ und „Peer Gynt“), am Schauspielhaus Hamburg („Helden von Helgeland“ und „Das Käthchen von Heilbronn“), am Maxim Gorki Theater Berlin und an den Münchner Kammerspielen die Bühnenbilder entwarf. Seit 2011 hat sie einen Lehrauftrag für Szenografie an der Universität Hildesheim.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Bühne in „Rose Bernd
Bühne in „Hedda Gabler
Bühne in „Die Nibelungen
Bühne in „Im Dickicht der Städte
Bühne in „Was ihr wollt
Bühne in „Die Jungfrau von Orleans
Bühne in „Peer Gynt
Bühne in „Die Labdakiden