Bahar
Goekten

Tänzerin

* 1986 in Stuttgart, ist in den urbanen Tanzstilen beheimatet und Mitglied der seit 2002 bestehenden Breakdance Gruppe Dirty Mamas Crew. Sie sammelte sowohl auf Battles und Jams, u. a. Soul Society Washington DC, IBE (International Breakdance Event), Battle of the Year und Funkin Stylez, als auch auf verschiedenen Theaterbühnen wie dem Staatstheater Stuttgart, dem Théâtre de Suresnes, Paris, der Deutschen Oper am Rhein und dem Tanzhaus NRW Erfahrungen. Sie arbeitete u. a. mit den Choreographen Nasser Martin-Gousset, Nina Kurzeja, Thierry „Nasty“ Martinvalet und Magali Sander-Fett. Ihr 2011 mit Daniela Rodriguez Romero zusammen choreografiertes Solo tourte im Rahmen der von post theater initiierten Produktion „Caffee“. 2012 gründete sie mit fünf weiteren Tänzerinnen das urbane Kollektiv nutrospektif, mit welchem sie eigene Choreografien realisiert. „Ruhm“ ist nach Adam’s R.I.P. (Choreographie: Lenka Kniha-Bartunkova) ihre zweite Zusammenarbeit mit Renegade.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

von und mit in „Ruhm