Ibrahim
Biaye

Tänzer

*1988 im Senegal, tanzte 2005-2010 mit dem Ballet Syllaba Thiaroye, Dakar. In den folgenden Jahren nahm er am Festival de danse panafricaine in Algerien sowie am 3. Festival mondial des arts nègres in Dakar teil. Auf eine Auszeichnung mit dem Ballet Diappo sam, Thiaroye, Dakar folgten Auftritte beim Festival de danse in Dubai 2011 und 2012 ein Engagement beim Choreografen Yann Lheureux für eine Tanzproduktion am Institut Français de Dakar. Für das Projekt „HOME 52° 30’ N 13° 23’ E ELEV 37 m“ arbeitete er erstmals in Europa sowie mit steptext dance project und tanzte in den Stücken „homescapes“ von Helge Letonja sowie „the house that never walked“ von Opiyo Okach.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Ruhr-Ort