Thomas
Goerge

Bühnenbildner

*1973 im Freising, studierte an der Universität für angewandte Kunst Wien in der Meisterklasse für Bühnen- und Filmgestaltung. Seit 2003 arbeitet er als freier Künstler und Bühnenbildner. Es folgten Engagements u. a. an den Schauspielhäusern in Köln, Düsseldorf, Essen, Stuttgart, Frankfurt am Main und am Thalia Theater Hamburg sowie an der Bayerischen Theaterakademie, an der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper Unter den Linden und den Bayreuther Festspielen.
Er konzipierte Ausstattungen u. a. für die Regisseure Dimiter Gotscheff, Christof Nel, Jan Neumann, Christoph Schlingensief und Hermann Schmidt-Rahmer. Mit seinen Arbeiten war er bei den Bregenzer Festspielen, bei der Ruhrtriennale, dem Holland Festival Amsterdam, den KunstFestSpielen Herrenhausen und dem Theatertreffen Berlin vertreten. Im Rahmen des  Kulturhauptstadtprojekts „Odyssee Europa“ bei RUHR.2010 reiste Goerges Installation „Trojanisches Pferd“ durch die Ruhrregion. Auf der 54. Biennale in Venedig war seine Bühneninstallation „Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“ im Deutschen Pavillon zu sehen.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Bühne in „Stromaufwärts
Bühne in „Hochstapeln