Nicola
Mastroberardino

Schauspieler

*1978 in Zürich, studierte an der Hochschule für Musik und Theater Zürich. Während der Ausbildung spielte er bereits in zahlreichen Gastengagements unter anderem am Theater an der Sihl und am Theaterhaus Gessnerallee, mit Gastspielen am Thalia Theater Hamburg und am Schauspielhaus Zürich. Von 2005 bis 2010 war er Ensemblemitglied am Schauspiel Essen unter der Intendanz von Anselm Weber. Dort arbeitete er unter anderem mit den Regisseuren David Bösch, Anselm Weber, Stephanie Sewella und Sebastian Nübling. 2008 erhielt er den Aalto Bühnenpreis für junge Künstler und 2009 den Förderpreis der Akademie der Künste in der Sektion Darstellende Kunst. Von 2010 bis 2015 war er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum. Im November 2013 wurde ihm der Bochumer Theaterpreis in der Sparte „arrivierter Künstler“ verliehen. Seit der Spielzeit 2015/2016 ist er Ensemblemitglied am Theater Basel.

(Portraitfoto: Martin Steffen)

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Claudio, ein florentinischer Graf in „Viel Lärm um nichts
Verdelin / Maddofin / De la Brive in „Gespenster des Kapitals
Lysander, wird von Hermia geliebt in „Ein Sommernachtstraum
Jupiter in „Amphitryon
Bébert in „Hase Hase
Güldenstern / Zweiter Totengräber in „Hamlet
Truffaldino in „Der Diener zweier Herren
Der andere Beckmann in „Draußen vor der Tür
Schweizer in „Die Räuber
Verkäufer / Holger Jachmann / Angestellter in „Kleiner Mann – was nun?
Macheath in „Die Dreigroschenoper
Michael Keller in „Haus am See
Christian de Neuvillette in „Cyrano de Bergerac
Tambourmajor in „Woyzeck
Ubu in „Ubu
Ariel in „Der Sturm
Videotrailer: Nicola Mastroberardino
Leas Hochzeit
Nicola Mastroberardino (Hans), Raiko Küster (Nico) und Ensemble
Viel Lärm um nichts
Nicola Mastroberardino (Claudio), Daniel Stock (Benedikt)
Gespenster des Kapitals
Jürgen Hartmann (Mercadet), Nicola Mastroberardino (Verdelin), im Hintergrund: Sarah Grunert (Virgine), Damir Avdic (Minard), Xenia Snagowski (Julie)
Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs
Stefan Hartmann (Ambite), Katharina Linder (Lucia), Bettina Engelhardt (Pepa), Lou Zöllkau (Ana, Cristina), Nicola Mastroberardino (Taxifahrer)
Ein Sommernachtstraum
Kristina Peters (Hermia), Matthias Eberle (Demetrius), Nicola Mastroberardino (Lysander), Minna Wündrich (Helena), im Hintergrund: Michael Schütz (Oberon)
Amphitryon
Therese Dörr (Alkmene), Nicola Mastroberardino (Jupiter), im Hintergrund: Roland Riebeling (Sosias), Matthias Kelle (Merkur), Marco Massafra (Amphitryon)
Hase Hase
Cornelia Kempers (Mutter), Damir Avdic (Hase), Bernd Rademacher (Vater), Kristina Peters (Lucie), Sabine Osthoff (Marie), Paul Behren (Gérard), im Vordergrund: Nicola Mastroberardino (Bébert)
Hamlet
Roland Riebeling (erster Totengräber), Nicola Mastroberardino (zweiter Totengräber)
Der Diener zweier Herren
Nicola Mastroberardino (Truffaldino), Therese Dörr (Beatrice), im Hintergrund: Raiko Küster (Florindo)
Well, you're my friend
Nicola Mastroberardino, Thomas Anzenhofer
Draußen vor der Tür
Nicola Mastroberardino (Der andere Beckmann), Florian Lange (Beckmann)
Die Räuber
Dimitrij Schaad (Spiegelberg), Raiko Küster (Hermann), Ronny Miersch (Roller), Nicola Mastroberardino (Schweizer), Felix Rech (Karl)
Kleiner Mann – was nun?
Raiko Küster (Pinneberg), Nicola Mastroberardino (Verkäufer)
Die Dreigroschenoper
Michael Schütz (Tiger Brown), Nicola Mastroberardino (Mecheath), Maja Beckmann (Polly)
Cyrano de Bergerac
Armin Rohde (Cyrano), Nicola Mastroberardino (Christian)
Woyzeck
Nadja Robiné (Marie), Nicola Mastroberardino (Tambourmajor)
Der Sturm
Nicola Mastroberardino (Ariel)