Malu
Peeters

Musikerin

*1984 in den Niederlanden, macht Radio und Sound Installationen, elektronische Musik und Sounddesign. Während ihres Studiums „Komposition“ gründete sie das Performancekollektiv Le Nu Perdu (2006 - 2012), mit dem sie das 3-jährige AFK Grant-Programm für Talententwicklung erhielt. Anschließend studierte sie im Master „Image & Sound“ am Koninklijk Conservatorium in Den Haag, u.a. bei Paul Koek. Von 2009 bis 2014 war sie außerdem persönliche Assistentin des niederländischen Komponisten Louis Andriessen. Seit 2012 arbeitet sie regelmäßig mit dem Berliner Medientheaterkollektiv machina eX zusammen. 2016 trat sie dem Autorinnen- und Performerinnen-Kollektiv Henrike Iglesias für ihre Inszenierung „GRRRRRL” bei, entwickelte hierfür Stimmtransformationen in Echtzeit und Livemusik. Mit den niederländischen Künstlern und Filmemachern Jasper Coppes und Stijn Verhoeff macht sie Kurzfilme, von denen „Out of Darkness“ (2014) für die Spectrum Shorts des IFFRs 2014 ausgewählt wurde, und „Flow Country“ (2016) mit dem Scottish Short Film Award 2016 ausgezeichnet wurde. Sie kombiniert Field Recording und Geräuschen, mit Stimme, Synthesizers und Code.

Produktionen am Schauspielhaus Bochum

Musik in „Wir müssen reden

Die nächsten Vorstellungen

Sa 28.10.2017
19:00 - 20:15, Theater Unten
0
0
0
Mi 01.11.2017
17:00 - 18:15, Theater Unten
0
0
0
Mo 27.11.2017
19:00 - 20:15, Theater Unten
0
0
0