Premieren und Uraufführungen in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Moers, Mülheim, Oberhausen

Theaterwochenende der RuhrBühnen am 30. und 31. Oktober 2021

In normalen Zeiten sind es die Theater, die mit ihren besten Aufführungen die Welt auf den Kopf stellen. In den vergangenen Monaten war es die Pandemie und die Häuser waren geschlossen. Jetzt öffnen die Theater wieder und das Publikum kehrt zurück. Deshalb schauen die RuhrBühnen nun optimistisch nach vorn und feiern die Rückkehr des Publikums mit einem gemeinsamen Theater-Projekt im Herbst. Unter dem Titel Zehn X Freiheit präsentieren sie ein Live-Event mit zehn Premieren an zwei Tagen – dabei ist geplant, dass das Publikum je vier Premieren auswählt und besucht.

Zehn X Freiheit arbeitet mit allen Mitteln der darstellenden Kunst und versammelt unterschiedliche Aspekte und Perspektiven von „Freiheit“ in Form einer seriellen, diversen Erzählung. Es geht um zehn künstlerische Positionen der beteiligten Theater. Der Titel signalisiert Vielfalt in Einheit. Auch das ist es, was zum Ausdruck kommen soll: der künstlerische Reichtum der Theaterregion Ruhr.

Die Premieren und Uraufführungen werden erstmals am Samstag, 30.10. und Sonntag, 31.10.2021 in den jeweiligen Theatern zu sehen sein und sind mit einem Viererticket über beide Tage kombinierbar. Der Ticketpreis beträgt 45,00 € (ermäßigt 30,00 €) Euro. Mehr Informationen unter www.ruhrbuehnen.de

Das Programm:

Schauspielhaus Bochum: Schande (Disgrace) // Theater Dortmund: Der Platz (UA) // Schauspiel Duisburg: Im Kreis der Sterne (UA) // Schauspiel Essen: Arbeiterinnen / Pracujące kobiety // PACT Zollverein: Before my very I // Musiktheater im Revier Gelsenkirchen: ADAM & EVE // Schlosstheater Moers: Die Polizey // Ringlokschuppen Ruhr: Standard (UA) // Theater an der Ruhr: Europa oder die Träume des Dritten Reichs (UA) // Theater Oberhausen: Kohlenstaub und Bühnennebel (AT/UA)

Zehn X Freiheit – eine Veranstaltung des Regionalverband Ruhr in Kooperation mit den RuhrBühnen