Die Öffnung des Theaters erfolgt unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln im Rahmen der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen in der ab dem 24.11.2021 gültigen Fassung:
Der Besuch des Schauspielhaus Bochum ist aktuell nach der 2G-Regel für alle immunisierten Personen möglich, die vollständig geimpft oder genesen sind. Die Bescheinigungen für Geimpfte (14 Tage nach letzter Impfdosis) oder Genesene (überstandene Erkrankung liegt nicht länger als sechs Monate zurück) müssen mit einem Lichtbildausweis beim Vorstellungsbesuch vorgezeigt werden. Liegt kein offizieller Nachweis vor, kann der Zutritt nicht gewährt werden.

Während des Aufenthalts im Schauspielhaus Bochum, auch am Sitzplatz während der Vorstellung, muss eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) getragen werden. Ausgenommen hiervon sind Kinder bis zum Schuleintritt.

Die Platzkapazität für unsere Vorstellungen ist reduziert, um das Einhalten der geforderten Abstände zu ermöglichen. Es dürfen nur Mitglieder einer Infektionsgemeinschaft direkt nebeneinandersitzen.

Menschen mit Erkältungs-, Grippe- oder typischen SARS-Cov2-Symptomen bitten wir, vom Vorstellungsbesuch abzusehen.


Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind von den Beschränkungen auf 2G ausgenommen.


Aus gesundheitlichen Gründen ungeimpfte Personen
Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft sind, können die Vorstellungen nur mit einem entsprechenden gültigen ärztlichen Attest sowie einem negativen Testnachweis besuchen. Ein Antigen-Schnelltest darf höchstens 24 Stunden zurückliegen, ein PCR-Test höchstens 48 Stunden.


Theatergastronomie
Das Tanas ist an Vorstellungstagen für Zuschauer*innen ab 1 Stunde vor Beginn und bis 1 Stunde nach Ende der Vorstellung geöffnet. Einlass nur mit gültiger Eintrittskarte. Das Platzangebot ist beschränkt.

Hier gilt 2G+, d. h. es muss zusätzlich zum Immunisierungs- oder Genesenennachweis ein negativer Testnachweis vorgezeigt werden. Ein Antigen-Schnelltest darf höchstens 24 Stunden zurückliegen, ein PCR-Test höchstens 48 Stunden. Die zusätzliche Testpflicht entfällt für Personen, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen oder bei denen innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion mittels PCR-Test nachgewiesen wurde, obwohl sie zuvor vollständig immunisiert waren. 

Das gastronomische Angebot im Foyer des Schauspielhauses wird vorübergehend eingestellt. 
 

Sind Sie sich unsicher, ob jetzt ein guter Zeitpunkt ist, Theaterkarten zu kaufen?
Wie oben beschrieben gilt die 2G-Regelung und Maskenpflicht im gesamten Haus, zudem sind die Platzkapazitäten beschränkt. Die Lüftungsanlagen in unseren Sälen sind auf dem neuesten Stand und sorgen durchgehend für einen Austausch der Luft. Die Zuschauer*innen erhalten nur Frischluft und während der Vorstellungen wird die Luftqualität regelmäßig überprüft und gegebenenfalls angepasst.  

Sollte die Vorstellung aufgrund der sich ändernden Corona-Situation nicht stattfinden können, sichern wir Ihnen eine einfache und unkomplizierte Rückabwicklung bereits gekaufter Theaterkarten zu.

Für Ihre Fragen rund um Ihren Theaterbesuch sind unsere Mitarbeiter*innen der Theaterkasse und des Abo-Büros gerne für Sie da.

► Kontakt Theaterkasse / Abo-Büro


+++ Schnelltestzentrums im Schauspielhaus +++
Im Foyer des Schauspielhauses befindet sich ein Schnelltestzentrum des Arbeiter-SamariterBundes und der Johanniter-Unfall-Hilfe in Kooperation mit Schauspielhaus und Stadt Bochum. Es ist Mo – Sa, 09:00 – 17:00 geöffnet (an Feiertagen geschlossen). Die Terminbuchung erfolgt über die Johanniter-Unfall-Hilfe.

► Terminbuchung Antigen-Schnelltest

 

Änderungen vorbehalten. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Theaterbesuch über die aktuellen Regelungen.