Regelung bis einschließlich 15.05.2022
Der Besuch des Schauspielhaus Bochum ist zum Schutz der Gesundheit aller Besucher*innen und Mitarbeitenden nur nach der 3G-Regel möglich, d. h. für alle immunisierten Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind, sowie für nicht immunisierte Personen mit gültigem negativen Testnachweis.
Die Bescheinigungen für Geimpfte (14 Tage nach letzter Impfdosis), Genesene (überstandene Erkrankung liegt nicht länger als sechs Monate zurück) oder Getestete (ein Antigen-Schnelltest darf höchstens 24 Stunden zurückliegen, ein PCR-Test höchstens 48 Stunden) müssen mit einem Lichtbildausweis beim Vorstellungsbesuch vorgezeigt werden. Liegt kein offizieller Nachweis vor, kann der Zutritt nicht gewährt werden.

Während des Aufenthalts im Schauspielhaus Bochum, auch am Sitzplatz während der Vorstellung, muss eine FFP2-Maske getragen werden.

mehr Infos zur Weiterführung der 3G-Regel und der Maskenpflicht in Gebäuden und Diensstellen der Stadt Bochum
 

Lockerung ab 16.05.2022
Die 3G-Regel wird in allen städtischen Gebäuden – und damit auch im Schauspielhaus Bochum – ab dem 16.05.2022 aufgehoben. Das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske), auch am Sitzplatz, bleibt weiterhin verpflichtend.

mehr Infos zur Aufhebung der 3G-Regel und zur Beibehaltung der Maskenpflicht der Stadt Bochum


Platzkapazitäten
Die aktuelle Coronaschutzverordnung lässt zu, dass wir wieder mehr Zuschauer*innen in unserem Theater begrüßen dürfen. Seit April haben wir daher die Platzkapazitäten erhöht, jedoch ohne unsere Zuschauerräume voll zu besetzen. Die Trennung nach Infektionsgemeinschaften ist damit aufgehoben.

Menschen mit Erkältungs-, Grippe- oder typischen SARS-Cov2-Symptomen bitten wir, vom Vorstellungsbesuch abzusehen.


Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre sind von den Beschränkungen auf 3G ausgenommen.

Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Bis zum Alter von 13 Jahren dürfen Kinder, denen eine FFP2-Maske nicht passt, stattdessen eine OP- oder Alltagsmaske tragen.
 

Theatergastronomie
Die Gastronomie im Foyer des Schauspielhauses ist für Zuschauer*innen wieder geöffnet.

Das Tanas ist an Vorstellungstagen ab 1 Stunde vor Beginn und bis 1 Stunde nach Ende der Vorstellung für Zuschauer*innen geöffnet. Einlass nur mit gültiger Eintrittskarte. Das Platzangebot ist beschränkt, Reservierung unter tanas-restaurant.de.


Sind Sie sich unsicher, ob jetzt ein guter Zeitpunkt ist, Theaterkarten zu kaufen?
Wie oben beschrieben gilt die 3G-Regelung und Maskenpflicht im gesamten Haus, zudem sind die Platzkapazitäten beschränkt. Die Lüftungsanlagen in unseren Sälen sind auf dem neuesten Stand und sorgen durchgehend für einen Austausch der Luft. Die Zuschauer*innen erhalten nur Frischluft und während der Vorstellungen wird die Luftqualität regelmäßig überprüft.  

Sollte die Vorstellung aufgrund der sich ändernden Corona-Situation nicht stattfinden können, sichern wir Ihnen eine einfache und unkomplizierte Rückabwicklung bereits gekaufter Theaterkarten zu.

Für Ihre Fragen rund um Ihren Theaterbesuch sind unsere Mitarbeiter*innen der Theaterkasse und des Abo-Büros gerne für Sie da.

► Kontakt Theaterkasse / Abo-Büro


+++ Schnelltestzentrums im Schauspielhaus +++
Im Foyer des Schauspielhauses befindet sich ein Schnelltestzentrum des Arbeiter-SamariterBundes und der Johanniter-Unfall-Hilfe in Kooperation mit Schauspielhaus und Stadt Bochum. Es ist Mo – Sa, 09:00 – 17:00 geöffnet (an Feiertagen geschlossen). Die Terminbuchung erfolgt über die Johanniter-Unfall-Hilfe.

► Terminbuchung Antigen-Schnelltest

 

Änderungen vorbehalten. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Theaterbesuch über die aktuellen Regelungen.
Stand: 13.05.2022