Die neue Saison
2017/2018

Die Premieren der kommenden
Spielzeit sind veröffentlicht – Karten
hierfür sind ab sofort erhältlich!
Die Broschüre gibt's bei uns im Theater,
zum Download oder bei Issuu.
Ebenfalls ab sofort erhältlich:
der Spielzeitkalender, mit dem wir
Sie 299 Tage lang begleiten!
Arthur Millers berühmtes Drama zeigt eine moderne Familiengeschichte
mit der schicksalhaften Unausweichlichkeit einer antiken Tragödie.
von Arthur Miller
Regie: Anselm Weber
0
Bernard-Marie Koltès entwirft ein Gesellschaftspanorama,
das aktueller nicht sein könnte.
von Bernard-Marie Koltès
Regie: Roger Vontobel
0
Stefan Hornbachs poetisches Stück erzählt mit abgründigem
Witz und großer Kraft nicht vom Tod, nicht einmal vom Sterben,
sondern vom Leben und Lebenwollen.
von Stefan Hornbach
Regie: Anne Liebtrau
0
Libertins des ausgehenden 18. Jahrhunderts tanzen einen
artistischen Drahtseilakt über dem Abgrund ihrer Begierden.
von Christopher Hampton
nach dem Roman von Choderlos de Laclos
Regie: Jan Neumann
0
Die Welt ist geteilt: Auf der einen Seite der Mauer herrschen die Capulets,
auf der anderen die Montagues. Gewalt herrscht auf beiden Seiten.
Warum verliebt sich Romeo, der Sohn des Hauses Montague, ausgerechnet
in Julia, die Tochter Lady Capulets?
von William Shakespeare
in einer Theaterfassung und Übersetzung
von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
0
Nach „Im Westen nichts Neues“ ist dieser Roman über einen deutschen Flüchtling
in Paris Erich Maria Remarques zweiter literarischer Welterfolg.
nach dem Roman von Erich Maria Remarque
in einer Theaterfassung von Stefan Wipplinger und Fabian Gerhardt
0
Paul Koek entwickelt gemeinsam mit sechs Darstellern
des Schauspielhaus-Ensembles und dem niederländischen
Elektrosound- und Video-Künstler Jeroen Hofs alias Eboman
eine Adaption von Hermann Hesses berühmtem Roman.
nach dem Roman von Hermann Hesse
Regie: Paul Koek
0
Benzin und Holzwolle, gleichwohl sie so gut
zündeln, kann schließlich jeder gut gebrauchen ...
von Max Frisch
Regie: Hasko Weber
0
„Und dann steht sie da / in ihrer Postbotinnenschönheit /
und ich sage schön / vielleicht / dass du da bist / schön.“
von Martin Heckmanns
Regie: Maren Watermann
0
Wo ist Feindesland, wo Heimat? Was verteidigen wir, und zu welchem Preis?
In einem Doppelabend aus zwei aktuellen Theaterstücken beleuchten
wir unterschiedliche Facetten dieser drängenden Fragen.
von Ayad Akhtar /
von George Brant
Regie: Anselm Weber
0

Die nächsten Vorstellungen

Fr 26.05.
von Stefan Hornbach
18:00
Theater Unten
0
0
0
0
Fr 26.05.
von Arthur Miller
19:30 - 21:10
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Fr 26.05.
von Bernard-Marie Koltès
19:30 - 21:30
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Sa 27.05.
Eine Liebesgeschichte für Kinder ab 3 Jahren nach dem Bilderbuch von Lena Hesse
16:00 - 16:45
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Sa 27.05.
Zu Gast
Liebe
19:30
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Sa 27.05.
von Bernard-Marie Koltès
19:30 - 21:30
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
So 28.05.
von Laura Naumann
17:00 - 18:50
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
So 28.05.
von Rebekka Kricheldorf
18:00 - 19:30
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
So 28.05.
nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
19:00 - 22:20
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Mo 29.05.
von William Shakespeare
19:30 - 22:30
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Di 30.05.
von Christopher Hampton
nach dem Roman von Choderlos de Laclos
19:30 - 22:20
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Mi 31.05.
nach dem Roman von Hermann Hesse
19:30 - 21:30
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Mi 31.05.
von Arthur Miller
19:30 - 21:10
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Do 01.06.
Premiere
Intergenerationelle und biografische Eigenproduktion zum Thema „Familie“ mit Teilnehmenden von 6 bis 74 Jahren
18:00
Theater Unten
0
0
0
Do 01.06.
Volle Hütte
nach dem Roman von Erich Maria Remarque
in einer Theaterfassung von Stefan Wipplinger und Fabian Gerhardt
19:30 - 22:40
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0

Aktuelles

Olaf Kröck übernimmt 2017/2018 die Intendanz des Schauspielhauses. In unserer Spielzeitbroschüre erfahren Sie alles über die kommende Saison. Die Broschüre ist erhältlich an der Theaterkasse, im Abo-Büro und in den Foyers sowie digital als Download und zum Durchblättern auf Issuu.

Außerdem schenken wir Ihnen mit unserem Spielzeitkalender 299 Tage lang ein Stück Schauspielhaus! Der Kalender ist in unserem Theater erhältlich, solange der Vorrat reicht.
Premieren 2017/2018
„Wir und die“ ist der erste Glaubens-
satz des Populismus. In unserer aktuellen Themenwoche „Wir und die – Vom Blick auf die Anderen“ wollen wir gemeinsam mit der Stiftung Ge-
schichte des Ruhrgebiets und dem endstation.kino anhand von Gesprä-
chen und Vorträgen die politischen Entwicklungen der jüngsten Ver-
gangenheit im Kontext von Identität, Integration und Segregation unter-
suchen. Dazu zeigen wir passende Filme sowie Theaterproduktionen aus unserem Repertoire.
Flyer zum Download.

Countdown!

Am 15. Juli endet die Intendanz von Anselm Weber am Schauspielhaus Bochum. Sieben Jahre hat er zusammen mit seinem Team das Theaterleben Bochums geprägt. Viele Schauspieler, Regisseure und Inszenierungen werden in Erinnerung bleiben. Doch von vielen Stücken müssen wir uns in den nächsten Wochen verabschieden. Nutzen Sie Ihre Chance und sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Karten!
Alle Vorstellungen, die wir zum letzten Mal spielen, haben wir im Spielplan mit einem Hinweis versehen. Wir freuen uns auf Sie!
Der Vorverkauf für unsere Vorstellungen im Juli läuft! Außerdem hat Vorverkauf für alle Premieren der Spielzeit 2017/2018 begonnen! Sie haben erstmalig die Möglichkeit, sich Ihre Premierenkarten für die gesamte Saison zu sichern. Auch als Wahl-Abonnent können Sie jetzt schon Ihre Plätze reservieren und nach den Theaterferien Ihre neuen Wahl-Abo-Gutscheine dafür einlösen.
zum Online-Spielplan
Am 28. und 29. Juni zeigen wir zum letzten Mal „Die Nibelungen“! Das Theatererlebnis im Schauspielhaus mit u. a. Jana Schulz als Kriemhild, Werner Wölbern als Hagen Tronje und Felix Rech als Siegfried dauert fünf Stunden inklusive zweier Pausen. „Intensiv, voller starker Bilder und keine Minute zu lang“, schrieben die Ruhr Nachrichten über die Inszenierung von Roger Vontobel.

Der Vorverkauf läuft!

Wir bieten den Studierenden der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum, der Hochschule für Gesundheit und der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe eine Theaterflatrate für das Schauspielhaus an. Dabei erhalten die Studierenden für 1,00 €, gezahlt an den AStA im Rahmen des Semesterbeitrags, eine Eintrittskarte pro Studierendenausweis und Vorstellung.
Alle Infos zur Flatrate
Nutzen Sie die vielen Vorteile eines Abonnements und sichern Sie sich auch jetzt noch Ihr Wunsch-Abo für die laufende Spielzeit 2016/2017!

Unser Abo-Team berät Sie gern:
Saladin-Schmitt-Str. 1
Tel.: 0234 / 33 33 55 -40 od. -49
zu den Abo-Angeboten 2016/2017
Regelmäßig haben wir – zum Teil in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer – beliebte Kabarettisten, Autoren und Musiker zu Gast, die mit ihren sehr unterschiedlichen, teils komischen, teils bewegenden, teils musikalischen Programmen bei uns im Schauspielhaus oder in den Kammerspielen auftreten.

Der Vorverkauf läuft in der Regel langfristig!
Alle Gastspiele finden Sie hier.