Mit 70 Bochumer Schülerinnen und Schüler aus sechs Schulformen.
Schulen in Bewegung
Künstlerische Leitung: Martina van Boxen
0

Die neue Spielzeit
2015/2016

In unserem neuen Spielzeitmagazin erfahren Sie alles über die Stücke, Künstler, Themen und Abos der kommenden Saison 2015/2016! Erhältlich in unserem Theater, als Download (16 MB) oder zum Durchblättern bei Issuu.
Premieren 2015/2016
Mit hintergründigem Humor entfaltet Judith Herzberg ein feines Gewebe
flüchtiger Begegnungen und Gesprächsfetzen. Der Holocaust, den die
niederländische Dichterin wie ihre Figuren überlebt hat, bildet dabei
das traumatische Hintergrundrauschen der Geschichte.
von Judith Herzberg
Regie: Eric de Vroedt
0
Eine Milliarde – das ist die Summe, die Claire Zachanassian
ihrer Heimatstadt bietet. Ihre Bedingung: ein Mord.
von Friedrich Dürrenmatt
Mit Mechthild Großmann in der Hauptrolle
Regie: Anselm Weber
0
Reto Finger hat eine moderne Adaption des „Hans im Glück“-Stoffes
geschrieben. Stück für Stück steigt Hans aus der Welt aus
und begibt sich auf die Suche nach seinem persönlichen Glück.
von Reto Finger
Regie: Barbara Bürk
0
Es spielen Dietmar Bär und Bettina Engelhardt
von Lot Vekemans
Regie: Heike M. Götze
0
In Zusammenarbeit mit der
Folkwang Universität der Künste
nach dem Roman von
Erich Maria Remarque
Regie: Henner Kallmeyer
0
Welche Ängste führen dazu, dass man sich gegen alles
Fremde wendet? Welche Mechanismen verleiten eine Gesellschaft,
einseitig und manipulativ zu urteilen?
von Arthur Miller
Regie: Daniela Löffner
0
Alle Infos finden Sie, wenn Sie auf den Titel ZU GAST klicken.
Viele Kabarettisten, Autoren und Musiker präsentieren ihre
Programme im Schauspielhaus oder in den Kammerspielen.
Der Vorverkauf läuft jeweils langfristig!
0

Die nächsten Vorstellungen

Fr 22.05.
von Reinhold Tritt
mit Schülerinnen und Schülern aus sechs Bochumer Schulen aller Schulformen
10:00
Kammerspiele
0
0
0
0
Fr 22.05.
19:30 - 21:45
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Fr 22.05.
Der Freundeskreis Schauspielhaus Bochum e.V. lädt ein
19:30
Eve Bar
0
0
0
0
Fr 22.05.
Bochumer Symphoniker zu Gast im Schauspielhaus
20:00
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Sa 23.05.
von Friedrich Hebbel
18:00 - 23:00
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Sa 23.05.
Zum vorletzten Mal
von David Greig und Gordon McIntyre
19:30 - 20:30
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Sa 23.05.
nach Honoré de Balzac
19:30 - 22:15
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
So 24.05.
nach einem Märchen der Brüder Grimm ab 5 Jahren
16:00
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
So 24.05.
von Friedrich Hebbel
16:00 - 21:00
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
So 24.05.
Volle Hütte
nach Honoré de Balzac
19:00 - 21:45
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Mo 25.05.
Zum letzten Mal
von Mike Kenny
für Kinder ab 4 Jahren
16:00 - 16:50
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Mo 25.05.
Zum vorletzten Mal
von William Shakespeare
19:00 - 22:15
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Di 26.05.
Zum letzten Mal
Volle Hütte
von William Shakespeare
19:30 - 21:15
Schauspielhaus
18:45 Einführung im Foyer des Schauspielhauses
0
0
0
0
0
0
Mi 27.05.
19:30 - 20:45
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Do 28.05.
von Reinhold Tritt
mit Schülerinnen und Schülern aus sechs Bochumer Schulen aller Schulformen
12:00
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Entwickelt und gestaltet von Studierenden
der Folkwang Universität der Künste
Oktober 2014
Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW.
Eine Bilderstrecke
Ein Projekt von Schauspielhaus Bochum und Urbane Künste Ruhr

Aktuelles

Unser neues Spielzeitmagazin ist veröffentlicht! Darin erfahren Sie alles über die Stücke, Künstler, Themen und Abo-Angebote der kommenden Saison 2015/2016. Das Magazin ist kostenlos erhältlich an der Theaterkasse, im Abo-Büro und in unseren Foyers und steht als Download (16 MB) oder zum Online-Durchblättern bei Issuu bereit.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!
Premieren 2015/2016
Der Vorverkauf für Juni sowie für zahlreiche Gastspiele läuft!
Die Spielzeit 2014/2015 läuft noch bis zum 28. Juni 2015 – lösen Sie bis dahin bitte Ihre noch vorhandenen Wahl-Abo-Gutscheine ein, sie verlieren danach ihre Gültigkeit.

Folgende Spielpläne stehen für Sie zum Download als PDF bereit:
> Mai 2015
> Juni 2015
Online-Spielplan
Wir bieten den Studierenden der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule für Gesundheit, der Technischen Fachhochschule und der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe eine Theaterflatrate für das Schauspielhaus an. Dabei erhalten die Studierenden für 1,00 €, gezahlt an den AStA im Rahmen des Semesterbeitrags, eine Eintrittskarte pro Studierendenausweis und Vorstellung.
Alle Infos zur Flatrate
Regelmäßig haben wir – zum Teil in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer – beliebte Kabarettisten, Autoren und Musiker zu Gast, die mit ihren sehr unterschiedlichen, teils komischen, teils bewegenden, teils musikalischen Programmen bei uns im Schauspielhaus oder in den Kammerspielen auftreten.

Der Vorverkauf läuft in der Regel langfristig!
Alle Gastspiele finden Sie hier.
„pottfiction“ ist ein städteüber-greifendes Jugendtheaterprojekt in der Kulturmetropole Ruhr, in dem Jugendliche gemeinsam mit Künstlern und Theatermachern Visionen für eine bessere Welt entwerfen und umsetzen.
Vom 28. Juni bis zum 6. Juli gibt es auf dem Gelände der Jahrhunderthalle Bochum ein großes Abschluss-Spektakel mit öffentlichen Auffüh-rungen, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Der Eintritt ist frei!
Alle Infos und Termine

Festivaleinladung!

„grimmsklang“, das etwas andere Märchen für Kinder ab 8 Jahren des Jungen Schauspielhauses in der Regie von Martina van Boxen, ist neben neun weiteren herausragenden Produktionen aus ganz NRW zum renommierten Theaterfestival Westwind nach Düsseldorf einge-laden. Am 30. Mai gibt`s um 16:00 Uhr im Jungen Schauspielhaus des Düsseldorfer Schauspielhauses einen wilden Ritt durch Grimms Märchen. Wir sind stolz und gratulieren dem gesamten Ensemble!

Wir sind Bochum!

Die Stadt Bochum hat eine neue Stadtmarke. Das neue Logo besteht aus einem aufgeschlagenen Buch mit Unterstrich und dem Schriftzug „Bochum“ in blauer Farbe. Mit Bezug auf das Stadtwappen, in dem ein Buch das wesentliche Element ist, öffnet sich das Logo, um neue Kapitel der Stadtgeschichte zu schreiben. Alle Infos finden sich u. a. auf der Facebook-Seite der Stadt. Der neue Imagefilm zeigt u. a. Ensemble-mitglied Friederike Becht und die im Rahmen unseres DETROIT-PROJEKTS entstandene Installation „How Love Could Be“ von Tim Etchells!

Der WDR hat eine Backstage-Doku im Schauspielhaus gedreht. Die Filmemacher waren hinter den Kulissen des Theaters unterwegs, haben Schauspieler, Techniker, Maskenbildner, Regieassistenten und viele weitere Mitarbeiter des Theaters bei der Arbeit beobachtet, Interviews gedreht und Backstage miterlebt, was alles nötig ist, damit eine Theatervorstellung reibungslos stattfinden kann.
Link zum Film in der WDR-Mediathek.