Macht Geld glücklich?
Macht Kapitalismus Sinn?
Haben wir den Kapitalismus gemacht
oder macht er uns?
Für die Premiere heute gibt es noch Restkarten!
von Peter Handke
Regie: Alexander Riemenschneider
0
Die Titelrolle verkörpert Werner Wölbern, seinen Freund
und Gegenspieler Astrow spielt Felix Rech, und als Professor
gibt es ein Wiedersehen mit Peter Lohmeyer.
Therese Dörr und Minna Wündrich sind als Elena und Sonja zu sehen.
Regie: Stephan Kimmig
von Anton Tschechow
0
Im Zentrum der Geschichte steht Karl Siebrecht, der seinem Traum nachjagt, die Stadt Berlin zu erobern. Falladas Erzählung umspannt viele Jahre deutscher Geschichte: Sie beginnt 1909 in den ärmlichen Hinterhöfen des Berliner Wedding und reicht bis in eine Grunewaldvilla 1931.
nach dem Roman von Hans Fallada
Ab 28. September wieder im Spielplan!
Regie: Anselm Weber
0
„Ein bleibendes Denkmal.“ (tanznetz.de)
Eine Rekonstruktion von Susanne Linke
Ab 23. Oktober wieder in den Kammerspielen
Renegade in Residence
Ein TANZFONDS ERBE Projekt
0
Wer wünscht sich nicht hin und wieder einen Bruder,
dem man all seine schlechten Eigenschaften zuschreiben kann?

Bunbury

von Oscar Wilde
Ab 1. Oktober wieder im Spielplan!
Mit u. a. Friederike Becht, Roland Riebeling,
Xenia Snagowski und Daniel Stock.
Man nehme ordentlich Alkohol und Midlife-Crisis, Live-Musik und schwindende Lebensträume,
und gebe großzügig schottischen Humor dazu, fertig ist eine Komödie der ganz besonderen Art, in der
das Leben zweier Mittdreißiger innerhalb von 48 Stunden kräftig auf den Kopf gestellt wird.
Ab 2. Oktober wieder im Theater Unten
von David Greig und Gordon McIntyre
0
nach dem Film von Aki Kaurismäki
Mit Maja Beckmann in der Titelrolle.
Ab 3. Oktober wieder in den Kammerspielen.
Regie: David Bösch
0
Ferdinand von Schirach / Kai Magnus Sting / Torsten Sträter /
Bergmann & Bartkowski / Gustav Peter Wöhler / Thomas Quasthoff & Michael Frowin /
Frank Goosen / Gitte Haenning / Joachim Król & Band
Viele Künstler präsentieren ihre Programme
2014/2015 im Schauspielhaus.
Der Vorverkauf läuft!
0

Die nächsten Vorstellungen

So 21.09.
Premiere
von Peter Handke
19:00
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Di 23.09.
Volle Hütte
Eine Rekonstruktion von Susanne Linke
Ein TANZFONDS ERBE Projekt
19:30 - 20:40
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Mi 24.09.
von Peter Handke
19:30
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Fr 26.09.
Premiere
Musical von Jeffrey Lane (Buch) & David Yazbek (Musik & Liedtexte) nach dem Film von Pedro Almodóvar
19:30
Schauspielhaus
0
0
0
Sa 27.09.
Premiere
nach einem Film von Anders Thomas Jensen
19:30
Kammerspiele
0
0
0
So 28.09.
Uraufführung
Premiere
Ein etwas anderes Märchen für Kinder ab 8 Jahren
16:00
Theater Unten
0
0
0
So 28.09.
18:00 - 21:15
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Mo 29.09.
Zu Gast
Literatur-Late-Night am frühen Abend
19:30
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Di 30.09.
Ein etwas anderes Märchen für Kinder ab 8 Jahren
11:00
Theater Unten
0
0
0
Mi 01.10.
Musical von Jeffrey Lane (Buch) & David Yazbek (Musik & Liedtexte) nach dem Film von Pedro Almodóvar
19:30
Schauspielhaus
0
0
0
Mi 01.10.
Wieder im Spielplan
von Oscar Wilde
19:30 - 22:00
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Mi 01.10.
Der Freundeskreis Schauspielhaus Bochum e.V. lädt ein
19:30
Theater Unten
0
0
Do 02.10.
Eine Rekonstruktion von Susanne Linke
Ein TANZFONDS ERBE Projekt
19:30 - 20:40
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Do 02.10.
von Anton Tschechow
19:30 - 22:15
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Do 02.10.
von David Greig und Gordon McIntyre
20:00 - 21:00
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW.
Eine Bilderstrecke
Ein Projekt von Schauspielhaus Bochum und Urbane Künste Ruhr
Rede von Intendant Anselm Weber
am 10. Oktober 2013 im Schauspielhaus
Die wichtigsten Informationen zum Stadt- und Kunstfestival
Der Schriftsteller, Journalist und Theaterkritiker im Gespräch
Auszüge zum Nachhören aus der Veranstaltung  „Miteinander reden“ mit Peter Lohmeyer und Markus Kiel
Der Schauspieler spricht über Bochum,
Heimat und das Theatermachen
Der Schauspieler spricht über Bochum,
Heimat und das Theatermachen

Aktuelles

Der Karten-Vorverkauf für den Saisonstart 2014/2015 im September und Oktober sowie der Abo-Verkauf für die gesamte neue Spielzeit laufen! Theaterkasse und Abo-Büro haben wieder wie gewohnt für Sie geöffnet: MO 10-14 Uhr, DI-FR 10-18 Uhr und SA 10-13 Uhr.

Der Monatsspielplan für September und Oktober steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung.
Online-Spielplan
Die Spielzeit beginnt mit einem doppelten Premierenwochenende am 20./21. und 26./27./28. September mit Tschechows „Onkel Wanja“, Peters Handkes „Die Unvernünftigen sterben aus“, „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ nach dem Film von Pedro Almodóvar, „Delikatessen“ nach einem Film von Anders Thomas Jensen und dem neuen Kinderstück „grimmsklang“.
Das Magazin zur Spielzeit gibt's hier als Download (16 MB) oder zum Durchblättern bei Issuu.
Premieren 2014/2015
Zu einem Info-Abend über unser Schul-Kooperationsprojekt „Columbus“ lädt das Team des Jungen Schauspielhauses alle interessieren Lehrerinnen und Lehrer ein am MI, 24. September um 18:00 Uhr.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, eine Endprobe von „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ zu besuchen. Anmeldungen bitte bis spätestens 18. September bei Theaterpädagogin Franziska Rieckhoff, Tel.: 0234 / 33 33 55 28, E-Mail: frieckhoff@bochum.de.
Was ist Columbus?

Opelaner gesucht

Für „Die Kinder von Opel“ suchen wir Opelaner, die Lust haben, bei dem Theaterprojekt von kainkollektiv mitzumachen, das am 17. Oktober im Theater Unten Premiere haben wird. Gesucht werden Opelaner, oder auch Ehemalige, Familienmitglieder oder Freunde, die Lust haben, ihre Geschichte von einem Leben mit und ohne Opel zu erzählen. Interessiert? Weitere Infos bei Dramaturgin Sabine Reich (sreich@bochum.de).

Theaterpreis 2014

Nominiert hat der Freundeskreis des Schauspielhauses in diesem Jahr: Torsten Kindermann, Felix Rech und Jana Schulz in der Sparte „arrivierter Künstler“ und im Bereich Nachwuchs: Friederike Becht, Torsten Flassig und Matthias Kelle.
Die Preisverleihung ist am 21. November um 19:30 Uhr in den Kammerspielen – in diesem Jahr wieder zusammen mit der Vergabe des Bernhard-Minetti-Preises, den der Kemnader Kreis alle zwei Jahre verleiht. Die diesjährige Preisträgerin ist Hannelore Hoger. Wir gratulieren schon jetzt herzlich!
Das neue Programm des Jungen Schauspielhauses für die Spielzeit 2014/2015 ist da! Neben den neuen Produktionen für alle Altersgruppen gibt es wieder spannende Angebote für Kinder, Jugendliche, Pädagogen und alle anderen Theaterbegeisterten. Anmeldungen zu den Clubs, Workshops und Fortbildungen sind ab 25. August 2014 möglich.
Die neue Broschüre mit allen Angeboten hier downloaden oder online durchblättern.
Mitmachen!

„Hamlet“ auf Gastspielreise

Unser „Hamlet“, inszeniert von Jan Klata mit Dimitrij Schaad in der Titelrolle, hat im Sept./Okt. gleich zwei internationale Gastspiel-Einladungen: am 14. September zum 22. internationalen Theaterfestival Divadlu in Pilsen, Tschechische Republik und am 3./4. Oktober zum polnischen Gdańsk Shakespeare Festival, einem der bedeutendsten Shakespeare-Festivals weltweit, das seit 1993 bereits über 200 Shakespeare-Aufführungen aus gut 40 Ländern zu Gast hatte.