Paul Koek entwickelt gemeinsam mit sechs Darstellern
des Schauspielhaus-Ensembles und dem niederländischen
Elektrosound- und Video-Künstler Jeroen Hofs alias Eboman
eine Adaption von Hermann Hesses berühmtem Roman.
nach dem Roman von Hermann Hesse
Regie: Paul Koek
0
Benzin und Holzwolle, gleichwohl sie so gut
zündeln, kann schließlich jeder gut gebrauchen ...
von Max Frisch
Regie: Hasko Weber
0
„Und dann steht sie da / in ihrer Postbotinnenschönheit /
und ich sage schön / vielleicht / dass du da bist / schön.“
von Martin Heckmanns
Regie: Maren Watermann
0
Wo ist Feindesland, wo Heimat? Was verteidigen wir, und zu welchem Preis?
In einem Doppelabend aus zwei aktuellen Theaterstücken beleuchten
wir unterschiedliche Facetten dieser drängenden Fragen.
von Ayad Akhtar /
von George Brant
Regie: Anselm Weber
0
„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen
erwachte, fand er sich in seinem Bett zu
einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“
nach Franz Kafka
Regie: Jan-Christoph Gockel
0
In Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste
von Rebekka Kricheldorf
Regie: Thomas Ladwig
0

Die nächsten Vorstellungen

Di 21.02.
49 Künstler vertonen 49 Orte des Ruhrgebiets
18:00 - 19:40
Treffpunkt Kassenfoyer Schauspielhaus
0
0
0
Mi 22.02.
49 Künstler vertonen 49 Orte des Ruhrgebiets
18:00 - 19:40
Treffpunkt Kassenfoyer Schauspielhaus
0
0
0
Mi 22.02.
nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski
19:00 - 22:20
Schauspielhaus
18:15 Einführung im Foyer des Schauspielhauses
0
0
0
0
0
0
Mi 22.02.
Zu Gast
Literatur-Late-Night am frühen Abend
Mit: Klaus Bittermann & Sandra Da Vina
20:00
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Do 23.02.
Premiere
Mit 18 Spielern ab 16 Jahren
18:00
Theater Unten
0
0
0
Do 23.02.
von Molière
19:30 - 21:10
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Do 23.02.
nach Franz Kafka
19:30 - 21:10
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Fr 24.02.
von Theo Fransz
11:00 - 12:00
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Fr 24.02.
von Theo Fransz
13:00 - 14:00
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Fr 24.02.
49 Künstler vertonen 49 Orte des Ruhrgebiets
18:00 - 19:40
Treffpunkt Kassenfoyer Schauspielhaus
0
0
0
Fr 24.02.
nach Franz Kafka
19:30 - 21:10
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0
Fr 24.02.
von Franz Arnold und Ernst Bach
19:30 - 22:10
Schauspielhaus
0
0
0
0
0
0
Sa 25.02.
von Rebekka Kricheldorf
18:00 - 19:30
Theater Unten
0
0
0
0
0
0
Sa 25.02.
Zum letzten Mal in Bochum
49 Künstler vertonen 49 Orte des Ruhrgebiets
18:00 - 19:40
Treffpunkt Kassenfoyer Schauspielhaus
0
0
0
Sa 25.02.
Volle Hütte
nach dem Roman von Hermann Hesse
19:30 - 21:25
Kammerspiele
0
0
0
0
0
0

Aktuelles

Der Vorverkauf für unsere Vorstellungen im April läuft! Ebenso können Sie schon Karten für Vorstellungstermine von „Monty Python’s Spamalot“ im Mai und zusätzlich im Juli 2017 sowie für „Der Besuch der alten Dame“ im Mai 2017 erwerben.
zum Online-Spielplan
Vor sieben Jahren haben wir Renegade in Residence ins Leben gerufen und seitdem begeistern die urbanen Tänzer das Publikum in Bochum und auf zahlreichen (internationalen) Gastspielen. In dem Festival vom 24. März bis zum 13. April schauen wir zurück auf einzelne Stationen der Zusammenarbeit und zeigen neue Produktionen. Einladen möchten wir Sie außerdem zu einem Gespräch über die Chancen und Ziele des urbanen Tanzes in Bochum – „Tanzt Bochum?“ am 1. April im Tanas.
Infos und Termine

Intendanz-News

Schauspielhaus-Intendant Anselm Weber geht mit Beginn der Spielzeit 2016/2017 in das letzte Jahr seiner Bochumer Intendanz, bevor er im Sommer 2017 die Leitung des Schauspiel Frankfurt übernimmt.
Die Spielzeit 2017/2018 wird der jetzige Chefdramaturg des Hauses, Olaf Kröck, als Intendant leiten. Ko-Intendant wird der derzeitige Künstlerische Betriebsdirektor Stephan Wasenauer. Olaf Kröck arbeitete seit 2010 mit unterschiedlichsten Regisseuren in Bochum und leitete maßgeblich „Das Detroit-Projekt“ mit.
Wir bieten den Studierenden der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum, der Hochschule für Gesundheit und der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe eine Theaterflatrate für das Schauspielhaus an. Dabei erhalten die Studierenden für 1,00 €, gezahlt an den AStA im Rahmen des Semesterbeitrags, eine Eintrittskarte pro Studierendenausweis und Vorstellung.
Alle Infos zur Flatrate
Nutzen Sie die vielen Vorteile eines Abonnements und sichern Sie sich auch jetzt noch Ihr Wunsch-Abo für die laufende Spielzeit 2016/2017!

Unser Abo-Team berät Sie gern:
Saladin-Schmitt-Str. 1
Tel.: 0234 / 33 33 55 -40 od. -49
zu den Abo-Angeboten 2016/2017
Regelmäßig haben wir – zum Teil in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer – beliebte Kabarettisten, Autoren und Musiker zu Gast, die mit ihren sehr unterschiedlichen, teils komischen, teils bewegenden, teils musikalischen Programmen bei uns im Schauspielhaus oder in den Kammerspielen auftreten.

Der Vorverkauf läuft in der Regel langfristig!
Alle Gastspiele finden Sie hier.