In einer Welt, in der Aufmerksamkeit als wichtige Ressource zählt, gilt es, Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern die eigene Leistung immer aufs Neue zu überbieten. Im Sog der „Null-Fehler-Toleranz“ unserer Gesellschaft kreiert performing:group ein gnadenloses Spektakel des Schneller-Höher-Weiter-Prinzips im Ringen um die Aufmerksamkeit des Publikums.

Tanz ist schön, macht aber viel Arbeit. Wer zu langsam ist, wer sich nicht in die Gruppe eingliedert, wer das System hinterfragt, fliegt raus! Kein Job, kein Geld, keine Likes. Vier Tänzer:innen probieren ständig neue Szenen und Choreografien auf der Bühne. Nicht zu scheitern ist keine Option. Jeden Abend auf’s Neue. Jeden Abend eine Weltpremiere!

Auszug aus der Begründung der Auswahljury:
„Der Blick ist dabei immer auf die anderen gerichtet, wer schert als erste*r aus der Reihe… Und sie brechen alle mal ab, pausieren, hängen dem Takt oder den anderen hinterher. Sympathisch sind sie in ihrem Scheitern."

performing:group ist ein international arbeitendes, interdisziplinäres Ensemble für Tanz und Theater aus Köln.
Die Stücke entstehen mit dem Ziel, komplexe und gesellschaftlich relevante Themen für alle Altersgruppen sinnlich erfahrbar zu machen. Sie suchen stets nach einer möglichst non-verbalen, humorvollen, körperlichen und klangstarken Umsetzung auf der Bühne, die Ambiguität bewusst zulässt. Die Inszenierungen waren seit 2013 bereits in über 20 Ländern auf Tour.
 

more less
  • Spectacular Failures
  • Für Menschen ab 13 Jahren
  • von performing:group, Köln
In Koproduktion mit tanzhaus nrw, COMEDIA Theater und Theater FELD