+++ News +++
+++ News +++
Mon, 29.04.

Campiello

Peter Turrini frei nach Carlo Goldoni

Management: Susanne Scheffler
Medical Management: Vera Makulla

LWL-Universitätsklinikum, 19:00

ical
​Alexandrinenstr. 1-3, 44791 Bochum
Vorverkauf ab 01.04. im Klinikum: 0234 / 5077 1321

Tue, 30.04.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 19:00

Public rehearsal

ical tickets

Campiello

Peter Turrini frei nach Carlo Goldoni

Management: Susanne Scheffler
Medical Management: Vera Makulla

LWL-Universitätsklinikum, 19:00

ical
​Alexandrinenstr. 1-3, 44791 Bochum
Vorverkauf ab 01.04. im Klinikum: 0234 / 5077 1321

Fri, 03.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 19:00

premiere

ical tickets

Sun, 05.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 17:00

ical tickets

Mon, 06.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 19:00

ical tickets

Tue, 07.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 19:00

ical tickets

Wed, 08.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 10:00

ical

Thur, 09.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 11:00

ical

Tue, 14.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 11:00

ical

Mon, 27.05.

2069 – Das Ende der Anderen

Text: Julia Wissert and ensemble

Director: Julia Wissert

Kammerspiele, 19:00

ical tickets

2018/2019

Künste in der Klasse

The theater's coming to school!

Concept and conduct: Elsie de Brauw

premiere

  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
100 Jahre: Podiumsdiskussion zum Festakt am 13.04.2019
Moderation: Sonia Seymour Mikich, Vasco Boenisch
Mit: Hermann Beil, Elmar Goerden, Leander Haußmann, Matthias Hartmann, Reinhild, Hoffmann, Olaf Kröck, Johan Simons, Anselm Weber

"Es gibt keine Stadt in Deutschland, die mehr für ihr Schauspielhaus tut."

100 JAHRE THEATER IN BOCHUM
1919 - 2019

"Music can also be a sensual pleasure, like eating food or sex. But its highest vibration for me is that point of taking us to a real understanding of something ..."

The US-American composer Terry Riley is considered, together with Steve Reich, one of the most important representatives of the so-called Minimal Music, which originated in the USA in the 60s of the 20th century. In Bochum he presents his installation Time Lag Accumulator III in the Oval Office.
 

to play
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00

Mit einer Neuinterpretation von Euripides‘ Iphigenie in Aulis inszeniert der mehrfach preisgekrönte tschechische Regisseur Dušan David Pařízek erstmals am Schauspielhaus Bochum. Ihn interessiert dabei auch die Frage, auf welcher Grundlage Männer über das Leben von Frauen entscheiden beziehungsweise wie weiblich das Gesicht des Krieges auch sein kann?
 

to play
AUSREDEN - ZUHÖREN!
Folge 4
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
Die politische Diskussionsreihe mit Sonia Seymour Mikich
mit Tina Groll, Stephan G. Humer und Mads Pankow
nächste Ausgabe 19.05.2019

We celebrate the impossibility of retrieving the past. Inspired by large quantities of documentary material from 100 years of the so called Bochumer Stil, the story follows scene after scene, hundreds of costumes are put on and taken off again, transformations take place, curtain after curtain opens.
Circa two dozen songs, mainly from pop music, with excursions into classical music, lead through the 100 years of Bochum´s theatre history, which began on 15 April 1919 with the employment of the first actresses and actors and the first artistic director.
 

to play

19 Spieler*innen - Patient*innen und Mitarbeiter*innen der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin des LWL-Universitätsklinikums Bochum - feiern das Leben: Sie streiten, lieben, hoffen und spielen mit Körper und Seele.
 

to play
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00

Doppelpremiere der beiden Meisterwerke von Michel Houellebecq
Regie: Johan Simons • Bühne: (nach) Bert Neumann

to play

Johan, sag mal:

Was fasziniert dich an Houellebecq?

  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
DIE PHILOSOPHIE IM BOUDOIR
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
"Spinnereien
sind
sinnvoll"
Regisseur Herbert Fritsch über Dada, Bochum und den Marquis de Sade.
Zum Interview

The next theatrical coup after MURMEL MURMEL by the iconic director.
Herbert Fritsch stages the Marquis de Sade! 
"It's not about provocation at all. It's about the unexpected in yourself. And it's about never forgetting the play in the theatre." (Herbert Fritsch)

to play

Bochum has a new Center for Media Art: the Oval Office - powered by Brost-Stiftung!

FREE ADMISSION
Tue-Sun, 17:00-23:00

Text: Wolfgang Herrndorf
Regie: Tom Schneider
Mit: Sandra Hüller u.a.

to play

Ein Liederabend über 100 Jahre Theater in Bochum
ab 22.02.2019 im Schauspielhaus

to play

We present the award-winning original production
of the world premiere in German.

to play
DON'T WORRY
BE YONCÉ
Liberté, Egalité, Be Yoncé. Es kann nur eine Queen B geben. Aber ist das wirklich so? Oder kann man mit der notwendigen Begeisterung und einer Portion Ehrgeiz das schaffen, was nur sie geschafft hat? To Be Yoncé!
„Blitzgescheit, selbstironisch und irre witzig. (…) Immenser Rechercheaufwand, hervorragende Rhythmisierung (…) und doppelbödige Anleitung zum Beyoncé-Werden, in der so viel tänzerische Lebensenergie steckt, dass sie auch den noch Beyoncé-fernsten Zuschauer ansteckt.“ (Sabine Leucht, Süddeutsche Zeitung)
Don't Worry Be Yoncé

Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel Murmel
weitere Vorstellungen ab März 2019

to play
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00

„Selten hat man ein so phantastisch zusammengesetztes Ensemble gesehen, bei dem alle mit gleichem Mut auftreten und doch höchst verschieden sind.“ (FAZ, Simon Strauß)

to play
  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
Opening speech 2018: Johan Simons opens the theatre season & Philipp Blom introduces with his speech World Citizen - Cosmopolitans - Fucking Elites?
Star im Film und Theater: Sandra Hüller
Sandra Hüller spielt in Penthesilea.
Zum Porträt
Sprache ist seine Welt: Jens Harzer
Jens Harzer spielt in Penthesilea.
Zum Porträt

Sandra Hüller and Jens Harzer in Penthesilea
Many performances are already on sale until March 2019!

Verweile, Welt.
In Bochum

Die Spielzeit 2018/2019. Ein Überblick von Chefdramaturg Vasco Boenisch