Back

Die Bochumer Symphoniker haben sich seit ihrer Gründung 1919 den Ruf eines außerordentlich vielseitigen Konzertklangkörpers erworben. Bereits zweimal konnten sie den begehrten Preis des Deutschen Musikverlegerverbandes für „Das beste Konzertprogramm“ entgegen nehmen.
Höchsten musikalischen Anspruch, Flexibilität und Innovationsfreunde beweisen die BoSy im klassisch-romantischen Repertoire großer Symphonik ebenso wie bei Cross-over-Projekten, im kammermusikalischen Musizieren oder in der Musikvermittlung. Mit der Teilnahme an renommierten Festivals wie der RuhrTriennale, dem Lincoln Center Festival New York oder dem Klavierfestival Ruhr und Gastspielen u.a. nach Estland, Südkorea, USA oder Israel hat sich das Orchester auch bundesweit und international einen Namen gemacht. Für ihre CD-Produktionen erhielten die BoSy durchweg positive Kritiken, die Einspielung der „Orchesterlieder“ des deutschen Spätromantikers Joseph Marx wurde für einen Grammy nominiert. In der Spielzeit 2016/2017 konnte das Orchester nach jahrzehntelangem Engagement den eigenen Konzertsaal, das Anneliese Brost Musikforum Ruhr beziehen.

Past roles: