< zurück

Philipp Becker

Philipp Becker, geboren 1979, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität zu Köln und Schauspielregie an der Otto-Falckenberg-Schule, München. Er arbeitet als Regisseur und stellvertretender Leiter der Abteilung Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste. Er inszeniert an Staats- und Stadttheatern, für Festivals und die freie Szene in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in den Benelux-Staaten – und immer wieder am Theater Lindenhof, wo er mit elf Jahren erstmals auf der Bühne stand. Zuletzt eröffnete er am Thalia Theater Hamburg die Lessingtage mit Mutter Courage und ihre Kinder. Am Schauspielhaus Bochum inszeniert er in der Spielzeit 2018/19 die Uraufführung von Gerhild Steinbuchs Was glänzt.

Aktuelle Rollen: