Spielplan
+++ Neuigkeiten +++
+++ Neuigkeiten +++
Nach Oben
Fr.10.09.
Schauspielhaus:

Das neue Leben

where do we go from here

frei nach Dante Alighieri, Meat Loaf und Britney Spears

Premiere

Sa.11.09.
Kammerspiele:

Das Gespenst der Normalität

von Saara Turunen

Premiere

So.12.09.
Theaterrevier (Zeche Eins):

NERVT!

Für Menschen ab 10 Jahren

von Junge Bühne Bochum, Ensemble und Drama Control

Premiere

Fr.17.09.
Schauspielhaus:

Mysterien

nach Knut Hamsun

Premiere

Sa.18.09.
Kammerspiele:

All the Sex I've ever had

von Mammalian Diving Reflex / Darren O’Donnell

Premiere

Sa.25.09.
Theaterrevier (Zeche Eins):

Ton

Für Menschen ab 2 Jahren

von Barbara Kölling

Premiere

Fr.08.10.
Schauspielhaus:

Der Meister und Margarita

nach Michail Bulgakow

Premiere

Sa.16.10.
Kammerspiele:

Der Kissenmann

von Martin McDonagh

Premiere

So.17.10.
Schauspielhaus:

Ödipus, Herrscher

nach Sophokles

Premiere

Sa.30.10.
Schauspielhaus:

Schande (Disgrace)

nach J. M. Coetzee

Premiere

So.31.10.
Kammerspiele:

Wer hat meinen Vater umgebracht

nach Édouard Louis

Premiere

Sa.13.11.
Kammerspiele:

Jeder Tag ein Vollmond

Ein Projekt von Katja Brunner, Gina Haller und Risto Kübar

Premiere

Fr.19.11.
Theaterrevier (Zeche Eins):

Wie Rosie den Käsekopter erfand

Objekttheater für Menschen ab 5 Jahren

nach dem Kinderbuch von Andrea Beaty und David Roberts

Premiere

Sa.20.11.
Schauspielhaus:

Die unendliche Geschichte

Familienstück für Menschen ab 6 Jahren

nach Michael Ende

Premiere

Sa.04.12.
Kammerspiele:

antigone. ein requiem / Die Politiker

von Thomas Köck / Wolfram Lotz

Premiere

Fr.21.01.
Schauspielhaus:

Macbeth

von William Shakespeare

Premiere

Sa.22.01.
Theaterrevier (Zeche Eins):

Ein Stück für 10 Schauspieler*innen

Für Menschen ab 14 Jahren

Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste, Studiengang Schauspiel

Premiere

So.23.01.
Stadtraum:

Nicht wie ihr

nach Tonio Schachinger

Premiere

Mi.26.01.
Schauspielhaus:

The Shape of Trouble to Come

Ein posthumanes Ritual

von FARN. collective

Premiere

Februar 2022

Einfach das Ende der Welt

nach Jean-Luc Lagarce
im Schauspielhaus

Premiere

Lorenzaccio

von Alfred de Musset und George Sand
im Schauspielhaus

Premiere

Mit anderen Augen

Ein musikalischer Abend über das Sehen

von Selen Kara und Torsten Kindermann
in den Kammerspielen

Premiere

Frühjahr 2022

Baroque

von Lies Pauwels
im Schauspielhaus  

Premiere

Der Streik

Ein Musical von Nicolas Stemann nach dem Roman Atlas Shrugged von Ayn Rand
im Schauspielhaus

Premiere

März 2022

Weg vom Fenster

von Wera Mahne, Ensemble und Drama Control
im Theaterrevier (Zeche Eins)

Premiere

April 2022

Die Hermannsschlacht – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie

von Barbara Bürk und Clemens Sienknecht
im Schauspielhaus

Premiere

Eine Inszenierung von Johan Simons

in Planung
​in den Kammerspielen

Premiere

Juni 2022

Nadzieja i Tęsknota / Umut ve Özlem / Hoffen und Sehnen (AT)

von Akın Emanuel Şipal
auf dem Theatervorplatz

Premiere

Ein neues Stück

von Özlem Özgül Dündar
im Theaterrevier (Zeche Eins)

Premiere

Who the F*** are you
... MICH ZU FRAGEN, WOHER ICH WIRKLICH KOMME?
PEER GYNT
nach Henrik Ibsen
DER GEFESSELTE PROMETHEUS
von Aischylos
Noise. Das Rauschen der Menge
von Manuela Infante

Uraufführung +++ letzte Premiere der Spielzeit 2020/2021

SCHRECKLICH AMÜSANT – ABER IN ZUKUNFT OHNE MICH
nach David Foster Wallace
schauspielhaus bochum
Schauspielhaus Bochum +++ BO News +++ Schauspielhaus Bochum +++ Bo News +++ Schauspielhaus Bochum +++ Bo News +++

Wenn der Hintergrund zum Vordergrund zum Hintergrund wird

Das englische Wort Noise kann als Geräusch übersetzt werden, aber auch als Lärm, Störung, Rumoren – Rauschen. Noise bezeichnet das, was gewöhnlich klanglich stört. Denn dieses Rauschen ist mehr als Klang. Es ist eine Überlagerung von Schwingungen unterschiedlicher Lautstärke, ein Geräusch, das sich aus vielen Geräuschen zusammensetzt. Das kann auch sein: aus dem Rufen von Parolen und dem Schreien von Menschen, den Schlägen von Kochlöffeln auf Töpfe, von Händen gegen Wände oder aus Tritten gegen Bushaltestellen. Das würden wir schon eher als Rumoren bezeichnen.

zum Stück

UNLOCK
statt
LOCK-DOWN.

Türen
auf,
Köpfe
auf,
Herzen
auf.

  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
Video: Programmvorstellung 2021/2022

Alle Infos zur ersten Hälfte der Spielzeit 21/22 in unserer Zeitung!

  • CBplayer 1.2.4
00:00 / 00:00
Kurzfilm: EMPTY SEATS von Anne Rietmeijer

+++ VORSTELLUNGEN MIT PUBLIKUM +++

Ab 05. Juni 2021 spielen wir wieder live vor Publikum. Unser digitales Programm BO-STREAM läuft reduziert weiter. Im Foyer des Schauspielhauses ist ein Testzentrum eingerichtet, in dem sich Bochumer Bürger*innen auf Corona testen lassen können.

aktuelle Infos zur Wiedereröffnung

zur Terminvergabe im Corona-Testzentrum

Fahren Sie wieder? Mit Corona kam auch die boomende Kreuzfahrtschifffahrt vorläufig zum Erliegen. Hochsee-Hotels mit verführerischen Namen wie Coral Princess, Costa Diadema oder MS Artania waren plötzlich potenzielle Viren-Hotspots, die Länder schlossen ihre Häfen und Grenzen, und die Liner kreuzten wochenlang heimatlos über die Meere, ehe sie aufs Trockene gelegt wurden. Doch inzwischen wird mit kostenfreien Covid-19-Tests wieder um die verunsicherte Kundschaft geworben: "Bleiben Sie unter sich: Rundumsorglos – an Bord und an Land."

 

zum Stück

Im gefesselten Prometheus kommen die Kraft der Überzeugung, die Freiheit des Willens und die Notwendigkeit des Schicksals zusammen. Ohne jeden Zweifel steht Prometheus für seine Liebe zu den Menschen ein, lässt sich von keiner Staatsgewalt beirren, sich nicht von Opportunisten überreden, weicht keiner Zeus’schen Drohung aus und erduldet sein Schicksal (nahezu) klaglos. Was ist es, was Prometheus antreibt? Dieser Frage geht die Regisseurin Anna Stiepani in ihrer Inszenierung dieses vielschichtigen, aufrüttelnden und beeindruckend schönen Textes nach.

zum Stück

Nach der abgesagten Tour 2020 und nachdem so lange keine Gigs möglich waren, kommen die Tindersticks nun endlich doch nach Bochum, allerdings unter leicht veränderten Vorzeichen: 2022 feiert die Kultband um Sänger und Mastermind Stuart Staples ihr 30-jähriges Bestehen!

zum Stück

Regisseur Jim Jarmusch und Komponist Carter Logan spielen live zu vier surrealistischen und traumhaften Stummfilmen des Künstlers Man Ray.

zum Stück

+++ HÖRSTÜCK VON MOURAD BAAIZ +++

"Glow in the Dark" ist ein Hörstück, das im Kontext der Black-Lives-Matter-Bewegung entstanden ist. Wir folgen Mourad, der aufgrund seines suboptimalen Liebeslebens und der mangelnden Repräsentation in Filmen seiner Fantasie in einem Kino mit einer überaktiven Klimaanlage freien Lauf lässt. Seine Gedanken führen ihn zu Schlussfolgerungen, aber sind es die richtigen?

zum Stück

+++ BO-CAST +++

Schauspieler Mourad Baaiz trifft seine Kolleg*innen am Schauspielhaus Bochum zum Vier-Augen-Gespräch. Persönliche Einblicke darin, was es bedeutet, Schauspieler*in zu sein und zu leben – jetzt, hier, an diesem Theater, in dieser Welt.

zum Podcast

"Spiel mit
lesbarer
Klarheit"

 
Gina Haller erhält Kunstpreis 2021
der Akademie der Künste, Berlin

zur Begründung der Jury  

+++ Hörtipp +++

Mit Immer Theater mit Danni hat Radio Bochum-Reporterin Danni Rösner ihre neue Podcast-Serie eröffnet und macht das, was sie am besten kann: intensive Interviews – und das auch noch an ihrem Lieblingsort in Bochum – im Schauspielhaus.

zum Podcast

Auszeichnung für Sandra Hüller
und Gina Haller

 
Für ihr Spiel in Johan Simons' Hamlet-Inszenierung sind Sandra Hüller und Gina Haller als Schauspielerin, bzw. Nachwuchsschauspielerin des Jahres ausgezeichnet worden. Ein weiteres erfreuliches Ergebnis der aktuellen Kritikerumfrage des Magazins "Theater heute": In der Kategorie "Gesamtleistung eines Theaters" belegt das Schauspielhaus Bochum hinter den Münchner Kammerspielen den zweiten Platz.
zum Spielplan
+++ Neuigkeiten +++