Zurück

Salomé Mooij, geboren 1990 in Den Haag (Niederlande), studierte Philosophie an der Universität Gent und Theaterregie an der Theaterakademie RITCS in Brüssel, wo sie 2018 ihren Abschluss machte. Nach ihrem Abschluss tourte sie mit der Arbeit ihres Kollektivs Dividu durch Belgien und mit der Regisseurin Lotte van den Berg durch Europa. Derzeit arbeitet sie als Theatermacherin und Performerin. In den folgenden Jahren wird sie sich mit Rückzugsorten in der Stadt beschäftigen und von der Performance-Plattform SOAP (Maastricht), De Brakke Grond (Amsterdam), C-Takt (Neerpelt) und METROPOLIS (Kopenhagen) gefördert. Am Schauspielhaus Bochum performt sie in der Spielzeit 2019/2020 in Lotte van den Bergs Performance Dying Together.

Bisherigen Rollen: