Zurück

Max Göran wurde 1987 geboren und lebt und arbeitet in Berlin. 2019 absolvierte er sein Studium als Meisterschüler in der Klasse von Josephine Pryde an der Universität der Künste Berlin 2019. In seiner Arbeit entwirft er hauptsächlich Videos, Installationen und Performances und wirkt häufig in zeitgenössischen Tanz- und Performance-Stücken mit. Zusammen mit der Künstlerin Josefin Arnell bildet er das Duo HellFun, das sich mit den Themen Rache und Reinheit beschäftigt. Seine erste Einzelausstellung fand 2019 in der Galerie Jenny's in Los Angeles statt. Des Weiteren wurden seine Arbeiten in mehreren Gruppenausstellungen in Galerien und Institutionen wie dem Palais de Tokyo (Paris); dem FLAM-Festival (Amsterdam), im Kunsthaus M.I/mi1glissé (Berlin), in der Galerie Juliette Jongma (Amsterdam) sowie beim European Media Art Festival (Osnabrück) gezeigt. In der Spielzeit 2019/20 ist er in Florian Fischers Inszenierung Geister in der Zeche Eins des Schauspielhaus Bochum zu sehen.

Bisherigen Rollen: